Showname: B3A$TM0D3

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • finanzen100

Kein McDonalds in 15 Ländern

Gepostet in: Politik/Wirtschaft

Normalerweise ist das goldene M weltweit bekannt und gern gesehen. Doch es gibt tatsächlich einige Staaten, die sich gegen die Verbreitung und Öffnung dieser Fastfoodkette geweigert haben.
McDonalds machte mit fast 25 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 den weltweit größten Umsatz.
Folgende Länder besitzen keine McDonalds-Filialen:

Barbados

1996 wurde hier die erste Filiale eröffnet. Nur 6 Monate später schloss sie allerdings wieder, da sie keinen Erfolg brachte. Gründe waren unter anderem aber auch, dass die Einwohner kaum Rindfleisch essen, dass ihnen Fast Food zu ungesund sei und dass die Inselbewohner McDonalds nicht unterstützen.

Bermudas

Bereits 1970 wurden hier sämtliche ausländische Fast-Food-Ketten verboten. Aufgrund einer Gesetzeslücke eröffnete McDonalds 1985 eine Filiale auf einem US-Luftwaffenstützpunkt. Diese Basis schloss allerdings 1995, sodass McDonalds auch verschwand.

Bolivien

Seit 2002 existiert hier keine Filiale mehr. Fast Food ist hier allerdings generell erlaubt, aber die Regierung kämpft massiv gegen ausländische Restaurants an. Die gesundheitlichen Folgen des massenhaften Burgerkonsums steht hier an erster Stelle.

Iran

1979 schloss die letzte Filiale. Seitdem ist amerikanisches Fast Food wirklich ungern gesehen. Die Iraner haben allerdings ihre eigene Version von McDonalds, Mash Donalds. Es sieht nicht nur fast genau so aus, sondern bietet auch ähnliche Menüs. Außerdem gibt es auch Pizza Hat und Burger House

Island

Bis 2009 existierte auf der Insel ein Geschäft. Aufgrund der starken Finanzkrise und da sich das Geschäft nicht mehr lohnte, musste die Filiale geschlossen werden. Allerdings war es schon vorher nicht ganz einfach, da Isländer als ziemlich gesundheitsbewusste Esser bekannt sind.

Jemen

Ein offizielles Verbot gibt es auch hier nicht. Extremistische Gruppen haben allerdings mehrfach angekündigt, dass sie jedes goldene M im Land angreifen würden. Aber auch ohne diese Drohungen wäre eine Eröffnung sehr unwahrscheinlich, da McDonalds die Wirtschaft in diesem Land sehr unsicher erscheint.

Kambodscha

Kambodscha ist erst seit kurzem gegenüber westlichen Konzernen offen. Letztes Jahr eröffnete Burger King. Diese Filiale macht einen solch guten Umsatz, dass nur einige Monate später bereits die zweite eröffnete. Es wird also nicht allzu lange dauern, bis auch McDonalds sich hier sesshaft macht.

Mazedonien

Normalerweise gab es bereits 7 Geschäfte, doch diese wurden alle stillgelegt. Ursache hierfür seien ein Streit des europäischen Hauptquartiers von McDonalds und dem mazedonischen Franchise-Nehmer. Dieser hält bereits einige Jahre an und so lange dieser noch besteht, müssen die Mazedonier auf BicMac, Chicken Nuggets & Co. verzichten.

Montenegro

Man könnte nicht verleugnen, dass sie es versucht haben. 2004 wurde ein mobiler Stand getestet. Es schien alles sehr positiv anzukommen. Doch die Regierung lehnte die Eröffnung eines Restaurantes ab. Ausländische Ketten, würden die einheimischen vertreiben.

Nepal

Das Land ist mit Ausnahme der Hauptstadt zu dünn besiedelt, damit eine Filiale eine große Reichweite hätte. Da fast alle Nepalesen Hindus sind, darf kein Rindfleisch serviert werden. Zudem würde die schwache Währung die Gewinne der Franchise-Nehmer stark senken.

Nordkorea

Hier braucht man keine Erklärung. Nein, es gibt natürlich keinen imperialistischen McDonalds in Kim Jong Uns Reich.

Seychellen

Eine britische Taxi-Gesellschaft senkte im Inselstatt die Preise so stark, dass die lokalen Taxiunternehmen pleitegingen. Die Inselregierung beschloss anschließend, dass keine internationale Kette ins Land eintreten darf.

Simbabwe

Simbabwe ist ein sehr armes Land. Hier gibt es keinen finanziellen Nutzen.

Syrien

Auch hier ist keine nähere Erläuterung notwendig. Big Macs gibt es hier nicht.

Vatikan

Hier herrscht Platzmangel, weshalb bis heute keine McDonalds Filiale eröffnet hat. 2016 wurde außerhalb der Mauern des Vatikan ein Geschäft eröffnet. Die Aufregung der Gläubiger war so groß, trotzdem hält sich die Filiale bis heute.




geschrieben am 22.01.2018 von Karo um 07:50 Uhr


Tags: Kein McDonalds in 15 Ländern


Facebook