NewsR. Kelly möchte TV-Sender verklagen

07.01.2019, 07:10 - Karo - Administrator - 1516 Beiträge

In der neuen Dokumentation „Surviving R. Kelly“ werden sämtliche Beschuldigungen gegenüber R. Kelly aufgearbeitet. Erstmals berichten Frauen über sexuelle Belästigung und emotionalem Missbrauch des Rappers gegenüber ihnen. Unter anderem auch seine Ex-Frau Andrea Kelly.

Es wurde zwar des Öfteren Kritik gegenüber ihm geäußert, diese Sendung bringt nun jedoch alles an die Spitze. R. Kelly ist sauer und möchte den Sender Lifetime verklagen.

Brian Nix, sein Anwalt, hat bereits ein offizielles Schreiben an den US-Kabelsender Lifetime gesendet. Dieses beinhaltet eine Warnung davor, die Dokumentation auszustrahlen. Die Begründung: Der Inhalt sei voller Lügen. Sollte der Sender auf diese Drohung nicht reagieren, so soll das Ganze vor Gericht ausgetragen werden. Vom 3. bis zum 5. Januar wurde die sechsteilige Dokumentation auf dem Sender Lifetime ausgestrahlt.

Schon Anfang Dezember sollte es eine Privatvorführung dieser Doku in New York geben. Bei der Premiere waren viele der mutmaßlichen Opfer anwesend, doch der Saal musste plötzlich aufgrund einer Bombendrohung evakuiert werden. Die Frauen gaben ihren Kampf jedoch nicht auf. Im Interview mit dem People-Magazin stellte seine Ex-Frau Andrea klar: "Wir sind Überlebende. Und wir werden nicht mehr schweigen."

Foto:andrew steinmetz, auf Flickr


powered by BlackBeats.FM