MülleimerRückschrittliche Hochschule

06.10.2020, 15:20 - Checker92 - Rang 3 - 33 Beiträge

Bevor ich nochmal ein Studium angefangen habe dachte ich "cool, eine große, moderne Uni mit vielen Möglichkeiten" wo man sich realisieren und einfach "frei" sein kann... Aber in der musikalischen Fakultät bei uns machen sie alles noch mit Aux-Kabel, sperrigen Soundsystemen und sogar der ein oder andere Polylux ist noch in Verwendung...

Ist doch gruselig, wie rückschrittlich die Bildung immer noch ist, oder?
15.10.2020, 10:35 - holzmichel - Rang 2 - 16 Beiträge

Leider sind viele Schulen bzw. Hochschulen noch immer sehr hinterher, was Digitalisierung angeht. Die Corona Krise hat das schonungslos offenbart. Dadurch wurde aber auch die Weiterentwicklung angestoßen und nun wird kräftig investiert. Gibt auch mittlerweile allerlei IT Unternehmen, die gerade in diesem Bereich gute Softwarelösungen anbieten. Hier zum Beispiel "ivanti": www.ivanti.de/products/service-management

Da geht es um Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und vor allem Stabilität. Denn gerade an Hochschulen werden solche Systeme von vielen User genutzt. Da bedarf es professioneller Lösungen und entsprechender Software. Man darf also gespannt sein, was die Zukunft bringt aber grundsätzlich scheinen wir auf einem guten Weg zu sein. Auch wenn wir im Vergleich zum Ausland ein wenig den Anschluss verloren haben.

powered by BlackBeats.FM