Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: Chris Prinz
Datum: 25.06.2012
Autor: Karo
Links nicht verfügbar
Bewertung:
BlackBeats.FM: Hallo Chris Prinz. Willkommen zum Interview mit BlackBeats.FM, eines der größten Webradios im BlackMusic Bereich in Deutschland. Wie geht es dir?

Chris Prinz: Mir geht’s super. Die Sonne scheint und mein Song ist endlich für jeden zu haben!

BlackBeats.FM: Für alle, die dich noch nicht kennen: Wer ist Chris Prinz?

Chris Prinz: Der, den Ihr unbedingt kennen lernen müsst .

BlackBeats.FM: Seid wann bist du aktiv als Musiker unterwegs?

Chris Prinz: Ich habe vor mehr als 10 Jahren mit dem Rappen angefangen und erst viel später habe ich dann angefangen meine eigenen Songs zu schreiben. Heute bin ich viel mehr als nur ein Rapper. Ich bin ein Song-Schreiber und Musiker.

BlackBeats.FM: Wie kam der Wandel vom Straßen-Rap zum Schlager-Rap?

Chris Prinz: Straßenrap habe ich noch nie gemacht, auch als Rapper war ich schon immer der Zeit voraus und hatte meinen eigenen poppigen Vibe. Nichts Halbes und nichts Ganzes ist nicht mein Ding. Ich habe mich entschieden, meinen eigenen Weg zu gehen. Einen Weg, wo ich mich gut fühlen kann.

BlackBeats.FM: Wie würdest du deinen Sound heute bezeichnen?

Chris Prinz: Pop-Schlager, aber da steckt viel mehr drin als das eine Wort beschreiben kann. Es ist geile Musik, in der sehr viel Freude und Optimismus drin steckt.

BlackBeats.FM: Was hältst du von Leuten, die sagen du würdest Kay One nacheifern?

Chris Prinz: Zu allererst sehe ich das als Kompliment. Ich finde, er ist einer der talentiertesten Rapper, die wir in Deutschland haben. Ich war schon der Prinz, der ich heute bin, bevor es das erste Album von Kay One gab. Da war er noch alleine Zuhause. Aber darum geht es nicht. Ich bediene eine ganz andere Sparte von Musik. Ich bin damit cool. Hauptsache die Leute reden, das sagt meine nette Pressesprecherin immer.

BlackBeats.FM: Deine neue Single „Nur Du & Ich“ macht richtig Lust auf den Sommer. Wie ist der Song entstanden?

Chris Prinz: Ich habe den Beat dazu von meinen Produzenten Rocfam geschickt bekommen und war sofort begeistert. Wenn ich ein Instrumental höre, was mich fesselt, dann sehe ich richtige Bilder. Ich sehe das Endergebnis und die Geschichte schon vor mir. Also habe ich angefangen den Chorus zu singen. Erst waren es bloße Wortfetzen, aber dann merkte ich schon schnell das kann ein Hit werden. Als wir den Song dann fertig aufgenommen hatten, war ich der Einzige, der von diesem Song beeindruckt war. Meine Produzenten waren erst nicht so überzeugt, aber ich glaube, ich habe ein Gespür dafür, was ankommt und was nicht.

BlackBeats.FM: Das Video zur Single wurde in Berlin gedreht. Gibt es dazu eine kleine Anekdote, die du unseren Lesern und Zuhörern erzählen kannst?

Chris Prinz: Zuerst hatten wir vor das Video auf Mallorca zu drehen. Eigentlich wollten wir genau das zeigen, was der Hörer erwartet hätte. Aber es war Februar und sogar auf Mallorca fiel Schnee. Also mussten wir umplanen. Zusammen mit MedusaVision, die unter anderem für Mehrzad Marashi und Mic Donet Videos drehen, haben wir ein Konzept ausgearbeitet, welches widersprüchlich zum Song ist. Als wir dann angefangen haben zu drehen, waren es Minusgrade und wir haben zwei Tage draußen in der Kälte gedreht und ein Tag im Filmstudio jeweils 13 Stunden lang. Im Nachhinein hat es so viel Spaß gemacht, auch wenn es sehr anstrengend war. Aber sind wir mal ehrlich, es war die beste Entscheidung es in Berlin zu drehen. Das Video ist verdammt geil geworden und alles andere als Standard.

BlackBeats.FM: Dein Markenzeichen sind sonnengebräunte Haut, eine goldene Uhr und gegelltes Haar. Hast du ein paar Stylings-Tipps für den Sommer für unseren männlichen Leser?

Chris Prinz: Zieht euch immer so an, so dass ihr euch auch wohl fühlt. Aber zieht euch auch mal elegant an. Lasst die Turnschuhe im Schrank, zieht euch mal feine Schuhe an. Glaubt mir die Frauen stehen drauf, wenn ihr euch gepflegt präsentiert. Aber das Wichtigste ist, nicht immer so negativ schauen - lächelt mal. Mein Lächeln ist schon die halbe Miete.

BlackBeats.FM: Nachdem du nun mehrere Singles veröffentlicht hast, ist demnächst ein Album geplant?

Chris Prinz: Geplant ist noch kein Album. Sicherlich sprechen wir intern darüber, aber wir fokussieren uns jetzt erstmals auf meine Single „Nur Du & Ich“. Wir wollen schauen das die Downloadzahlen stimmen.

BlackBeats.FM: Wie wird dein Album klingen? Gibt es schon Songideen?

Chris Prinz: Ich weiß es noch nicht genau, aber es wird mein Sound sein. Die Richtung meiner ersten Single „Frei sein“ oder meiner neuen „Nur Du & Ich“ werden wir beibehalten. Es werden Hits entstehen, das kann ich euch versprechen.

BlackBeats.FM: Wann kann man Chris Prinz live erleben?

Chris Prinz: Ich bin jetzt erst mal für paar Wochen auf Mallorca. Alle weiteren Dates, werde ich rechtzeitig auf meiner Facebookseite (www.facebook.com/ChrisPrinzMusik) bekannt geben. Schaut ruhig mal vorbei.

BlackBeats.FM: Vielen Dank für das Interview. Wie immer gehören die letzten Worte dir.

Chris Prinz: Sehr gerne! Geht auf iTunes und kauft euch meinen neuen Song „Nur Du & Ich“. Liebe Grüße euer Chris Prinz.


Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!


Facebook