Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: Reddy Roc
Datum: 18.02.2014
Autor: Karo
Links nicht verfügbar
Bewertung:
BlackBeats.FM: Hallo Reddy Roc. Willkommen zum Interview mit BlackBeats.FM, Deutschlands Webradiostation für Hip Hop & Black Music. Wie geht es dir?

Reddy Roc:Mir geht es gut und ich muss sagen, dass es mir eine Ehre ist mit euch dieses Interview zu führen.

BlackBeats.FM: Wenn die Rede von Reddy Roc ist, dann sprechen wir von einem Rapper, der Hip Hop nicht nur liebt, sondern auch lebt. Wann und wie entstand die Liebe zur Musik bei dir?

Reddy Roc: Ich hatte schon damals immer Musik um mich herum, als ich aufwuchs. Während meiner Kindheit hörte meine Mutter all die guten Songs von Künstlern, wie Michael Jackson, Prince, The Fat Boy, Salt and Pepper, Chubb Rock und viele andere. Mein Bruder und ich nahmen oft die Alben und performten zu Hause so, als wären wir selbst die Künstler. Wir nahmen irgendwelche kleinen Gegenstände, die als Mikrofon herhalten mussten. Von Anfang an liebte ich das Gefühl die Kontrolle über etwas zu haben und im Rampenlicht zu stehen. Diese House Shows waren unglaublich. Kurze Zeit später studierte ich die Songtexte von Nas, The Notorious B.I.G, 2 Pac, Mase, The Lox, DMX und Jay Z. Diese Künstler gaben mir so viel Inspiration, sodass ich anschließend sogar selber Songs schrieb. Ich habe von meinem Leben geschrieben und all den Dingen, die in meiner Nachbarschaft um mich herum geschahen. Jedes Mal, wenn ich rappte bekam ich sehr viel Aufmerksamkeit von meiner Familie und meinen Freunden. Dies pushte mich noch mehr meinen Traum weiterhin zu leben.

BlackBeats.FM: Viele Stars erscheinen einem so weit entfernt. Doch bei dir ist es anders. Deine Fans erhalten sogar deine Songs und Videos als Free Download. Zudem können sie dich sogar direkt kontaktieren. Das macht dich sehr sympathisch. Wie wichtig ist es für dich für deine Fans da zu sein?

Reddy Roc: Es ist für mich wirklich sehr wichtig für meine Fans da zu sein. Die Energie und den Support, den ich von meinen Fans bekomme, motivieren mich meine Ziele zu erreichen. Ich werde weiterhin wunderbare Songs schreiben, die sich auf meine Fans beziehen.

BlackBeats.FM: Deine Familie ist dir sehr wichtig. Vor einigen Jahren hast du deine Schwester verloren. Dies war ein sehr großer Verlust für dich und deine Familie. Was für einen Menschen haben diese Erfahrungen aus dir gemacht?

Reddy Roc: Es hat aus mir einen stärkeren Menschen gemacht. Es hat mir gezeigt, wie wichtig die Familie ist. Man sollte das Leben niemals für selbstverständlich nehmen und jeden Aspekt des Leben zu schätzen wissen. Man sollte immer positiv denken und offen sein. Lasse dich niemals vom Leben entmutigen und lebe deine Träume.

BlackBeats.FM: Mit welchen Künstlern hast du bereits zusammengearbeitet und welche Erfahrungen hast du gesammelt?

Reddy Roc: Ich habe mit Gravy zusammengearbeitet. Er hat die Rolle von Notorious B.I.H in dem gleichnamigen Film gespielt. Ich habe auch mit Jovan Davis, Don Jaymor, Pam & M.I.C. of 341 Music Group, Kid Sam, Shon Penn, Dontae Peeps, Tejai Moore und vielen weiteren zusammengearbeitet. All diese Künstler sind sehr talentiert und haben mich auch sehr unterstützt das Beste aus mir herauszuholen. Durch sie alle habe ich gelernt, wie man sich am besten als Artist verhält.

BlackBeats.FM: Du beschäftigst dich in deiner Musikkarriere mit dem Genre Hip Hop. Findest du noch andere Genres interessant?

Reddy Roc: Nach Hip Hop ist R&B meine zweite Wahl. Ich finde aber auch Pop Musik sehr interessant. Ich liebe die Kreativität und die Energie, die sie ausstrahlt. Einer meiner Favoriten im Bereich Pop Musik ist Bruno Mars. Er ist ein genialer Künstler.

BlackBeats.FM: Was können deine Fans dieses Jahr von dir erwarten? Einige neue Songs, Videos oder sogar Auftritte?

Reddy Roc: Ich habe so viele Überraschungen für meine Fans. Als erstes wird mein Album “Rococain“, welches in Zusammenarbeit mit 341 Music Group entstanden ist, veröffentlicht. Wie der Albumtitel es schon aussagt, wird dieses Album euch fesseln. Rococain ist faszinierend und wird eine Features beinhalten. Ein großer Dank geht raus an meine 341 Partner Veit Engelker, Timo Herzberg und Florian Hazini. Diese Jungs sind die besten!
Dann werden auch noch Singles kommen, die von DJ Little I und Tyro Productionz stammen. Der Track von Tyro Productionz trägt den Titel “Wem ade it“. Es ist eines meiner Favoriten-Tracks des Jahres 2014.Ich plane in den nächsten Monaten ein passendes Video zu dem Song zu drehen.

BlackBeats.FM: Wie entstand dein Künstlername ”Reddy Roc”?

Reddy Roc: Die Leute aus meiner Heimatstadt gaben mir den Spitznamen ”Redd”. Ein guter Freund begann mich dann “Reddy Roc“ zu nennen und von da an gehörte dieser Name einfach zu mir.

BlackBeats.FM: Was machst du in deiner Freizeit?

Reddy Roc: In meiner Freizeit verbringe ich Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden, aber die meiste Zeit verbringe ich im Studio. Neue Ideen kreieren und Songs zu schreiben.

BlackBeats.FM: Vielen Dank für das nette Interview. Wir wünschen dir alles Gute!

Reddy Roc: Danke an euch, es war mir eine Ehre!






BlackBeats.FM: Hello Reddy Roc. Welcome to the interview with BlackBeats.FM, Germanys Web radio station for Hip Hop & Black Music. How are you?

Reddy Roc: I´m doing great and I must say it's a pleasure having me on your show.

BlackBeats.FM: If Reddy Roc is mentioned then we are talking about a rapper who hip Hop not only loves, but also lives. When and how did the love to the music raised in you?

Reddy Roc: I was always surrounded by music growing up. During my childhood my mother had all the classic jams from artists such as Michael Jackson, Prince, The Fat Boy, Salt and Pepper, Chubb Rock and more. My brother and I use to take her records and perform to them in the house as if we're the artist. We used any small objects that we could find to use as a microphone (hahaha). That feeling of having control and feeling like that spot light was on me during those house shows were incredible. Shortly after that I got into listening and studying the lyrics of big name artists such as Nas, The Notorious B.I.G, 2Pac, Mase, The Lox, Dmx, and Jay z. I started to write lyrics of my own because I was inspired by those artists. I wrote about my life and the events that were taking place in the neighborhood I was living in. Each time I was out rapping, I notice that friends and family was more observant to my lyrics. That pushed me more into the dream I am chasing.

BlackBeats.FM: Many stars appear one so far. But you are different, your fans get Your songs and videos as a free download and they can even contact you. That makes you very likeable. How important is it for you to be there for Your fans?

Reddy Roc: It's very important for me to be there for my fans. The energy and support that I receive from my fansr keeps me motivated to achieve my goals. I will continue to write more incredible music that my fans can relate to.

BlackBeats.FM: The family is very important to you. A few years ago you lost your Sister. This was a very great loss to you and your family. What kind of people has it made of you?

Reddy Roc: It definately made me a stronger person. It taught me how important family is. Never take life for granted and appreciate every aspect of life. You should always think positive, be open minded, and never let anyone discourage you from living life or dreams.

BlackBeats.FM: With which artists have you worked together and what experiences you have collected?

Reddy Roc: I've work with Gravy who has played the role of The Notorious B.I.G in THE NOTORIOUS film. Other artists I¹ve worked with recently are Jovan Dais, Don Jaymor, Pam, & M.I.C of 341 Music Group, Kid Sam, Shon Penn, Dontae Peeps, Tejai Moore etc. All of these artists are very talented and they help bring the best out of me. I've learn through these guys how to carry myself as an artist and how to become a better leader.

BlackBeats.FM: In your music career you are dealing with the genre Hip Hop. Are there Any other genres that you find interesting?

Reddy Roc: After Hip Hop R&b would be my second choice. I also find pop music very interesting; I love the creativity and energy that comes from it. One of my favorite pop artists is Bruno Mars. I think he's a dope artist.

BlackBeats.FM: What can your fans expect from you this year? Any new songs, videos or something else? I have so many surprises for my fans on the way. First I have the "ROCOCAIN" album coming with the help from my partners at 341 Music Group. This album will leave you hooked like the title (hahaha). ROCOCAIN is amazing and have awesome features on it. Huge shout out to my partners at 341 Veit Engelker, Timo Herzberg, and Florian Hazini. Those guys are the best. Next I have singles coming from Dj Little I and Tyro Productionz. The track coming from Tyro Productionz called "WE MADE IT² is one of my favorite tracks of 2014. I plan to shoot a video to this record within the next few months.

BlackBeats.FM: From what inspiration out was your artist name Reddy Roc built?

Reddy Roc: People from my home town gave me the nickname "Redd" from being a lighter
skin complexion. A former friend started calling me Reddy Roc and the name
grew on me.

BlackBeats.FM: What you are doing in your free time?

Reddy Roc: My free time is mostly spent exercising, spending time with my family and friends, but mostly in the studio creating new ideas for future hit records.

BlackBeats.FM: Thanks so much for this great interview. We wish you all the best.

Reddy Roc: You're welcome and again it¹s been a pleasure

Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!

Facebook