Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: EVE
Datum: 22.06.2013
Autor: Karo
Links nicht verfügbar
Bewertung:
BlackBeats.FM: Hallo Eve! Willkommen zum Interview mit BlackBeats.FM einer der größten Web-Radio-Stationen im Black Music-Bereich Deutschlands. Wie geht es dir?

EVE: Danke, mir geht es gut.

BlackBeats.FM: Man könnte sagen, dass deine Musikkarriere plötzlich und unerwartet begann. Denn du wurdest im Jahr 1997 von Rapper Mase entdeckt. Wie geschah das Ganze?

EVE: Ich wurde nicht wirklich von Mase 1997 entdeckt.

BlackBeats.FM: Deine ersten musikalischen Kontakte fanden bei Aftermath Entertainment, dem Label von Dr. Dre statt. Wie stehst du zu deinen ersten musikalischen Werken?

EVE: Ich wurde zum ersten Mal mit Musik bei Aftermath auseinandergesetzt. Es war fantastisch. Ich war etwa 18 oder vielleicht 19 Jahre alt. Bei Dr. Dre und Aftermath zu unterzeichnen war erstaunlich.

BlackBeats.FM: Dein erstes Album "Let There Be Eve ... Ruff Ryders First Lady" im Jahr 1999 erreichte den ersten Platz in den Billboard Charts. Bisher gibt es keine erfolgreichere Rapperin, die dir das Wasser reichen kann. Wie fühlst du dich an der Spitze?

EVE: Ich fühle mich großartig. Als das erste Album heraus kam, habe ich nicht damit gerechnet so populär zu werden. Es war ein Segen.

BlackBeats.FM: Zusammen mit Gwen Stefani hast du den Song "Let me blow ya mind" herausgebracht. Hättest du jemals damit gerechnet hierfür einen Grammy zu erhalten?

EVE: Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Grammy bekomme. Ich mache ehrliche Musik und wenn ich Musik mache, dann denke ich nicht daran, dass ich dafür einen Grammy bekommen würde. Aber ich bin sehr glücklich, dass ich es getan habe. Es ist wie eine Art Bestätigung, dass man gute Musik macht, wenn man einen Grammy bekommt.

BlackBeats.FM: Zusätzlich zur Musik hast du dich auch schauspielerisch betätigt. In Filmen, wie "Barbershop", "Triple X" und "Flashbacks of a Fool" hast du eine sehr gute Rolle gespielt. Bist du weiterhin jederzeit für Filmangebote offen?

EVE: Ja, ich liebe es Filme zu machen. Ich bin sehr glücklich darüber in den Filmen mitgewirkt zu haben. Und ich hoffe darauf weitere Filme machen zu können, aber jetzt dreht sich alles nur noch um dieses Album. Ich habe die Schauspielkarriere erst einmal in den Hintergrund gelegt.

BlackBeats.FM: Es schien für eine Weile sehr ruhig um dich zu sein. Zwischenzeitlich hast du als Feature bei verschiedenen Songs etwas dazu beigetragen. Hast du dich bewusst zurückgezogen oder gab es einen Grund für die Pause?

EVE: Nein, ich habe mich nicht bewusst von der Musik entfernt. Es ist einfach passiert. Ich sollte vor einigen Jahren direkt nach dem Song "Tambourine" ein Album herausbringen. Und dann gab es einige Schwierigkeiten innerhalb des Labels. Und das war leider nicht etwas, was in meiner Macht stand.

BlackBeats.FM: Dein neues und viertes Album "Lip Lock" erscheint am Freitag, den 28.06.2013 in Deutschland. Du meldest dich hiermit wieder zurück im Rap-Geschäft. Welche Bedeutung und welcher Sinn steckt hinter dem Album? Wofür steht der Name und welche Beats sind zu erwarten?

EVE: Ja, das Album kommt in Deutschland am 28. Juni, in diesem Monat, heraus. Und ich kann es gar nicht mehr abwarten. In den Staaten und in Großbritannien wurde es bereits veröffentlicht. Ich bin einfach nur begeistert. Ich bin so glücklich. Das Album musste einfach gemacht werden. Es heißt "Lip Lock". Der Name bedeutet textlich, wie eine Art "das Spiel zu sperren". Und das ist, was ich tue. Es ist auf jeden Fall ein neuer Sound. Es ist jetzt kein Ruff Ryders auf diesem Album. Es ist alles EVE, sprich alles von mir. Ich habe getan, was ich tun musste. Bei diesem Album kann ich mich nicht wie ein neuer Künslter fühlen. Ich hoffe, ihr werdet es auch hören und fühlen.

BlackBeats.F;M: Das Album befindet sich bereits in den Startlöchern und die Menschen
werden in Zukunft viel mehr von dir hören. Wirst du auch Konzerte geben oder ist
bereits eine Tour geplant?

EVE: Auf jeden Fall wird es Konzerte und Tourneen geben. Wir stellen es in einer kleinen Tour zusammen, wie jetzt in den Staaten. Ich kann es kaum abwarten, nach Europa zu kommen und dort für und vor euch aufzutreten.

BlackBeats.FM: Wie würdest du die Entwicklung der Rap-Szene während deiner Abwesenheit beschreiben? Geht es eher in die positive Richtung oder findest du die Musik der älteren Zeit interessanter?

EVE: Ich denke, es gibt eine Menge von Musik, das zeigt die Entwicklung der Musikszene. Es ist verschieden. Dinge passieren, wie es die Zeit zeigt. Viel von der Musik heutzutage, ist jetzt vielleicht nichts für mich. Aber es gibt derzeit auch eine Menge Musik, die ich mag. Ihr wisst, ich liebe die Musik von früher, aber derzeit es gibt auch gute Musik.

BlackBeats.FM: Welche Ziele hast du dir für 2013 gesetzt? Was möchtest du unbedingt erreichen?

EVE: Ich habe mir viele Ziele gesetzt. Ich möchte wirklich sehr hart für das Album "Lip Lock" arbeiten. Ich möchte viel performen und die Leute sollen es sehen und fühlen. Ich denke auch bereits viel über das nächste Album nach. Ich werde noch vor dem Ende des Jahres ins Studio gehen und ein neues Album aufnehmen.

BlackBeats.FM: Bitte beende den Satz: "Ein Leben ohne Musik, ist wie.."!

EVE: Ein Leben ohne Musik, ist wie ein Leben voller Trauer, ein Leben ohne Inspiration. Ein Leben ohne Freude. Für mich mich wäre es kein Leben. Ein Leben ohne Musik, wäre wirklich kein Leben für mich. Das Leben mit Musik hat aus mir das gemacht, was ich jetzt bin.

BlackBeats.FM: Vielen Dank für das nette und informative Interview. Wir wünschen dir beruflich und auch privat viel Erfolg und freuen uns sehr auf dein Album. Möchtest du noch etwas sagen?

EVE: Vielen Dank. Und danke an alle meine Fans - meine deutschen Fans. Ich freue mich schon sehr, nach Deutschland zu kommen. Ich kann es kaum erwarten wieder zu kommen. Deutschland schenkt mir so viel Liebe. Ich freue mich schon sehr euch zu sehen. Bye!




BlackBeats.FM: Hi Eve! Welcome to the interview with BlackBeats.FM one of the largest web radio stations in the Black Music-area in Germany. How are you?

EVE: Thank you I´m good.

BlackBeats.FM: You could say that your music career began suddenly and unexpectedly. Because you have not even endeavored, but in 1997 you have been discovered by rapper Mase. How did it works?

EVE: I wasn´t really discovered by Mase in 1997.

BlackBeats.FM: Your first musical contact took place at Aftermath Entertainment record label by Dr. Dre. How did you feel about your first musical works?

EVE: I was first put out with music on Aftermath which was amazing. You know I was about 18 or maybe 19 years old. So do be signed to Dr. Dre on Aftermath was amazing.

BlackBeats.FM: Your first album "Let There be Eve ... Ruff Ryders First Lady" in 1999 became the first place on the Billboard charts. Until now, there is no more successful rapper. How do you feel as leading tip?

EVE: I feel great. You know i think when the first album came out I didn´t expected to do and you know to be as popular as it was. I think it was a blessing.

Black Beats.FM: Together with Stefani Gweni you brought the song "Let me blow ya mind" out. Did you ever expect that this will be honored with a Grammy?

EVE: I never thought that i would get a grammy. You know honestly what I was making music and when I make music I don´t make music and think i would get a grammy. But you know I´m so happy that I did. And you know it can not make you feel like it´s a kind like validation that you making good music when you get a grammy.

BlackBeats.FM: In addition to your music you've also operated acting. In films such as "Barbershop", "Triple X" and "Flashbacks of a Fool" you have laid a very good role. Are you still open at any time for movie deals?

EVE: And yeah I love doing movies. I was very fortunate in the movies that I´ve been in. And I do hope to do more movies but right now it´s all about this album. I put it on the background for right know.

BlackBeats.FM: It seemed for a while tend to be quiet around you. Only as a feature you have contributed something in various songs. Do you have consciously withdrawn or what was the reason for the break?

EVE: No, I didn´t consciously go away from the music. It just happen. I was supposed to put out a album after "Tambourine" a few yours ago. And then I start to have a label issue.
And you that wasn´t something that was in my power.

BlackBeats.FM: Your new and fourth album "Lip Lock" appears on 28.06.2013 in German. So you are back in the rap business. What is the meaning behind the album name and what sounds are to be expected?

EVE: Yes the album comes out in Germay at the 28th June at this month. And I can´t await. You know it came out in the States it came out in the UK. I´m just excited. I´m so happy. You know that album got to bee done. It´s called "Lip Lock". The name kind of means lyrically locking the game down. So that´s what i do. It´s definately a new sound. There is now Ruff Ryders on this album. It´s all EVE. You know it´s all me. I got to do what I wanted to do. You I can not feel like a new artist with these new album. I feel like you can hear it.

BlackBeats.FM: Now that your album is already in the starting blocks, the people will hear a lot more from you in the future. Will you also give concerts or has already planned a tour?

EVE: Definately we gonna do concerts and tours. We put it together in a small tour right now in the states. I can´t wait to come to europe and do a tour and perform for you.

BlackBeats.FM: How would you describe the evolution of the rap scene during your absence? Is it going in the positive direction or do you think the music of the older time is more interesting?

EVE: I think there is a lot of music thats the evolution of music right now. It just different. Things happened how it supposed to in the years that the happened. So a lot of the music that is out now is maybe not for me. But also a lot of music that is out now I really like. You know i honestly love the music from back in the day but there is some good music out right now too.

BlackBeats.FM: What goals did you set for 2013? What would you like to achieve?

EVE: I set a lot of goals. I really wanna work for this album "Lip Lock". I wanna perform a lot and want people to see it and feel it and get it. I want also you know I´m thinking about the next album. I wanna get back in the studio before the end of the year and put out a new album.

BlackBeats.FM: Please complete the following sentence: "A life without music is ..."

EVE: A life without music is a life of sadness a life without inspiration. A life without hapiness. A life for me me it would be no life. A life without music would be no life for me. Because the music has give me the life that I have.

BlackBeats.FM: Thank you for the nice and informative interview. We wish you professionally and privately also much success and are looking forward to your album. Do you want to say something?

EVE: Thank you so much. And thank you to all my fans - my german fans. I love when I come to germany. Can´t wait to come back. Germany allways gives me so much love so I can´t wait to see you. Bye

Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!

Facebook