Showname: First Time

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: Daniel de Bourg
Datum: 16.09.2013
Autor: Maggy
Links nicht verfügbar
Bewertung:
BlackBeats.FM: Hallo Daniel! Willkommen zum Interview mit BlackBeats.FM, einer der größten Webradios in Deutschland. Wie geht es dir so?

Daniel: Mir geht es gut danke…

BlackBeats.FM: Erzähl unserer Community doch mal, wie du aufgewachsen bist und ob du schon damals wusstest, dass du für die Musik geboren wurdest?

Daniel: Musik und Tanz waren schon immer da ... Ich wusste, ich würde am Ende in der Entertainment-Industrie landen.

BlackBeats.FM: Deine Karriere begann allerdings als Tänzer und nicht als Musiker. Nach einer Knieverletzung musstest du deine Tanzkarriere ablegen und konntest dich auf deine eigentliche Leidenschaft, nämlich dem Musik schreiben und singen, widmen.
Im Jahr 2000 warst du mit „Money“(feat. Jamelia) auf Platz 5 in den UK Single Charts. Danach hattest du das Privileg mit Legende Robbie Robertson zusammen zu arbeiten, bekamst einen Plattenvertrag bei Dreamworks in Los Angelos. Wie war die damalige Zeit für dich und was hast du daraus mitgenommen?

Daniel: Der Dreamworks Deal war erstaunlich... Jung zu sein, bei so einer Firma zu unterschreiben und dazu noch in Los Angeles zu leben, war eine unglaubliche Erfahrung.
Ich hatte das Glück, mit einigen der besten Autoren / Produzenten zu der Zeit zu arbeiten und lernte eine Menge über Studio-Technik und Songwriting.

BlackBeats.FM: Du sichertest dir auch 2007 einen Finalplatz bei X-Factor. Was hältst du von Castingshows, würdest du so etwas nochmal machen?

Daniel: X war toll... Aber ich werde so eine Show nie wieder machen. Einmal ist genug!

BlackBeats.FM: Während deiner Musikkarriere hattest du immer wieder Modelaufträge. Du bist also ein Model, Tänzer, Sänger und Songwriter. Doch wofür schlägt dein Herz am meisten?

Daniel: Definitiv fürs tanzen und für die Musik.

BlackBeats.FM: Mit deinem „The DDB Mixtape Volume 1- THE PRELUDE“ bekamst du 2011 eine Auszeichnung für „Best R & B Mixtape 2010“. Mittlerweile ist auch dein zweites Mixtape „The DDB Mixtape Volume 2- THE BRIDGE“ draußen. In diesen Tapes coverst du viele bekannte Lieder und begeisterst auch immer wieder deine Youtube-Fans mit Videos. Wie schaffst du es, die Songs, die man eigentlich kennt, immer wieder zu deinen eigenen zu machen?

Daniel: Ich versuche immer, den Song in irgendeiner Weise zu drehen ... Manchmal mit Gesangs- oder akustischen Versionen. Das Wichtigste bei einem Cover ist aber, dass man seinen eigenen Stempel setzt.

BlackBeats.FM: Seit einigen Tagen ist nun dein eigenes Album „London Bread“ auf iTunes erhältlich. Was bedeutet es dir, nun auch deine eigenen Songs zu präsentieren?

Daniel: Es ist das Beste ... Dank meinem Youtube Erfolg, war ich in der Lage, einige unglaubliche Produzenten fürs Album zu bekommen ... Die Fans lieben es und es verkauft sich in der ganzen Welt sehr gut.

BlackBeats.FM: Was sind deine Zukunftspläne, was würdest du gerne noch machen bzw. mit wem würdest du vielleicht gerne zusammen arbeiten?

Daniel: Eine Tour im nächsten Jahr, auch ein weiteres Album und dann vielleicht ein Film ...

BlackBeats.FM: Vervollständige diesen Satz: Music is…

Daniel: Life!

BlackBeats.FM: Nun sind wir auch schon am Ende unseres Interviews. Vielen Dank für das nette und interessante Interview. Wir wünschen dir privat und auch beruflich alles Gute. Die letzten Worte gehören nun dir.

Daniel: War toll mit euch zu reden und vielen Dank für die Unterstützung ... Bleibt auf dem Laufenden!


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

BlackBeats.FM: Hello Daniel! Welcome to the interview with germanys biggest webradiostation in the BlackMusic Genre. How are you?

Daniel: I´m great thanks…

BlackBeats.FM: Tell our Community, how have you grown up and whether did you know even then that you were born for the music?

Daniel: Music and dance were always there… I knew i would end up in the entertainment industry.

BlackBeats.FM: However, your career began as a dancer and not as a musician. After a knee injury you had to file your dance career and were able to do yourself on your real passion, songwriting and singing, dedicate.
In 2000 you were with "Money" (feat. Jamelia) on place 5 in the single UK charts. Then you had the privilege to work together with legend Robbie Robertson, got a record deal with Dreamworks in Los Angeles. How was the time for you and what do you take from that?

Daniel: The Dreamworks deal was amazing.. To be that young and signed to a massive company like that and living in Los Angeles was an incredible experience.
I was lucky enough to work with some oft he best writers/producers in the world at the time and learned a ton about studio technique and song craft.

BlackBeats.FM: In 2007 you secured coveted place in the finals of X Factor. What do you think about casting shows, would you do something like that again?

Daniel: The X was great.. But i´ll never do a show like that again. Once is enough!

BlackBeats.FM: During your music career you had alsways model missions. You are a model, dancer, singer and songwriter. For which does your heart hit mostly?

Daniel: Definitely dance and music.

BlackBeats.FM: With your "The DDB Mixtape Volume 1-THE PRELUDE" you got in 2011 an honouring for „Best R & B Mixtape 2010“. Meanwhile you have a second mixtape „The DDB Mixtape Volume 2- THE BRIDGE“. In these tapes you covered many known songs and also inspire over and over again your Youtube fans with videos. How do you create it to make the songs which everyone knows, actually, over and over again to your own?

Daniel: I always try to twist the song in some way… Sometimes with all vocal versions or acoustic versions. The most important thing about creating a cover is putting your own stamp on it.

BlackBeats.FM: Now for a few days your own album "London Bread" is available on iTunes. What does it mean to you to present your own songs now?

Daniel: It´s the best… Thanks to my youtube success, i was able to get some incredible producers on the record… The fans are loving it and it´s selling very well around the world.

BlackBeats.FM: What are your plans for the future, what would you like to do or who you might would like to work together?

Daniel: A tour next year, also another album then maybe a movie…

BlackBeats.FM: Complete this sentence: Music is..

[b]Daniel:
Life!

BlackBeats.FM: Now we are already at the end of our interview. Many thanks for the nice and interesting interview. We wish you privately and also professionally all the best. Now the last words belong to you.

Daniel: Great to talk to you guys, and thanks for the support… Keep in touch!

Bookmark and Share
Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!

Facebook