Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: A.B. - German RnB Star
Datum: 22.11.2007
Autor:
Links nicht verfügbar
Bewertung:
Hallo liebe BlackBeats.FM Community!
"Das Leben schreibt die besten Songs", behauptet A.B.! Wie alles mit ihm begann erfahrt ihr im folgenden Interview:


BlackBeats.FM: Hallo A.B.! Erzähl uns doch mal etwas von dir

A.B.: Also mein Name ist A.B. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus Aachen. Geboren wurde ich in Deutschland. Aber meine Eltern stammen aus Marokko.

BlackBeats.FM: Für was steht A.B? Und wie bist du auf diesen Künstlernamen gekommen?

A.B.: A.B. steht für Abdel Belatouani. Und ich kam durch meinen Cousin auf diesen Namen. Man nennt ihn immer Abi. So hatte ich mich dann auch anfangs genannt. Aber dann hatte ich an etwas „stylisches“ gedacht und daraus entstand dann A.B.!

BlackBeats.FM: Wie bist du zur Musik gekommen? Und wie lange beschäftigst du dich schon damit?

A.B.: Also man kann sagen, dass mir die Musik in die Wiege gelegt wurde. Ich denke, dass mein Vater damals immer gesungen hatte als ich mich noch in dem Bauch meiner Mutter befand. Die Musik verbindet die gesamte Familie. Mit 13 Jahren kam ich dann zum Singen. Inspiriert wurde ich durch die ersten Songs von Nsync und den Backstreet Boys.

BlackBeats.FM: Wie begann es alles damals denn? Hattest du die Anlage aufgedreht und einfach mitgesungen oder ging es schon in die professionellere Richtung?

A.B.: Nein. Es war alles andere als professionell. Ich hatte die Songs einfach gefühlt und mitgesungen. Da mir die Musik durch meinen Vater vertraut war, war es für mich nichts neues mehr außer das ich anfing mitzusingen.

BlackBeats.FM: Wer schreibt die Texte deiner Songs und um was geht es oftmals in deinen Liedern?

Die Texte schreibe ich immer selber. Es handelt sich um Storys, die jeder junge Mensch im Alltag erlebt: Im Schlafzimmer anfangen geht es weiter zur Party, danach zur Schule und nach Hause und anschließend wieder zurück zu der Liebe.

BlackBeats.FM: Wenn du zurückblickst gibt es da etwas in deinem Leben, das du gerne anders gemacht hättest?

A.B.: Ja. Ich denke da immer an meinen Ex-Producer. Ich hätte mich lieber nicht so sehr von ihm distanzieren sollen. Da wir uns damals sehr gut verstanden haben. Er ist wie ein Mentor für mich. Sein Name ist Santella Austin.Ich habe mit ihm mein erstes Album aufgenommen damals aber auf englisch.

BlackBeats.FM: Wenn doch schon von Alben die Rede ist wann erscheint dein nächstes Album?

A.B.: Mein nächstes Album erscheint wenn alles klappt über das Indie Label meiner Produzenten Dancecom Rec. Im Frühjahr 2008. Es heißt "Es wird langsam Zeit"!

BlackBeats.FM: Bedeutet es dann für die Leute, dass es dein Album in den Musikgeschäften öffentlich zu kaufen gibt?

A.B.: Ja wenn alles klappt. Wir befinden uns grad im Gespräch mit Saturn und Media Markt.

BlackBeats.FM: Wer ist dein Vorbild? Und wieso ist es ausgerechnet diese Person?

A.B.: Also eigentlich habe ich kein Vorbild. Aber wenn es einen gibt, dann ist es mein Vater. Ich bewundere ihn sehr dafür, dass er von klein auf an Musik gemacht hat und sich irgendwann umentschieden hat für einen ruhigen Lifestyle. Er hatte sich entschieden für das Heiraten und die Familie gründen. Sein ganzes Leben einfach Gott zu widmen.
Das bedeutet für mich Vorbild : Er hat den Ruhm, den Glanz und das Geld für seine Familie aufgegeben.

BlackBeats.FM: Dankeschön für das nette Gespräch! Wir von BlackBeats.FM wünschen dir weiterhin viel Erfolg. Möchtest du zum Schluß noch etwas loswerden?

A.B.: Ja. Also ich bedanke mich auch ganz herzlich. Ich will nur sagen, dass ich etwas machen will was aus Deutschland kommt und für Deutschland ist. Deutscher RnB wird bald ganz groß geschrieben wenn Gott es will. Dankeschön

BESUCHT A.B. AUF MY SPACE UND SCHREIBT IHM EIN KOMMENTAR: >KLICKT HIER<
Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!


Facebook