Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: Holly Harrison
Datum: 11.06.2008
Autor:
Links nicht verfügbar
Bewertung:
BlackBeats.FM: Hallo Holly Harrison! Willkommen zum Interview mit BlackBeats.FM. Die Leute hier in Deutschland wissen nicht wer du bist. Deshalb stell dich doch bitte einmal vor!







Holly Harrison: Gut, ich singe professionell seit den letzten 2 Jahren, aber jedoch schon insgesamt seit dem ich 5 Jahre alt bin. Ich bin eine dynamische, lebendige und charismatische Person und liebe es zu performen. Vor 1 ½ Jahren begann die Zusammenarbeit mit Sony BMG. Dies hat mir sehr geholfen meinen Tonklang zu finden in meinem jungen Alter.
In letzter Zeit arbeite ich mit Allan zusammen, der Mann der hinter Artisten wie LibertyX, Lighthouse Family, Misteeq und um noch ein paar Musiklegenden zu nennen die bezaubernde Aretha Franklin und George Benson steht. Er arbeitet auch mit Künstlern aus Deutschland wie No Angels, Natural und Mike Leon Grosch.
Bereits dieses Jahr habe ich ein Musikvertrag mit Ian Levine Label Centre City Records unterzeichnet. Sehr nette Leute.
So und nun etwas zu mir: Ich könnte bis in die Details gehen, aber damit würd ich euch wohl nur langweilen und eure Köpfe unnötig füllen. Denn ich liebe reden, reden und noch einmal reden. Ich bin sehr dankbar über die Gelegenheiten die ich bis jetzt nutzen konnte in der Musikindustrie, wo jeder weiss wie hart es ist.
Deshalb kann ich nur sagen unterstützt mich weiterhin. Ich hoffe ich kann bald einmal nach Deutschland kommen und ein paar Auftritte geben.

BlackBeats.FM: Du bist erst 17 Jahre alt. Eine hübsche, junge Frau mit einer solch wundervollen Stimme. Zurzeit bist du dabei dein erstes Album herauszubringen. Wann ist die Veröffentlichung? Und was kannst du uns über dein Album erzählen?

Holly Harrison: Ich habe vor mein Album nächstes Jahr herauszubringen. Ich bin jederzeit im Studio um zu schreiben und aufzunehmen. Um mein Album zu beschreiben, es ist voller Energie, aber auch über das Leben und Erfahrungen in dem Leben eines Jugendlichen, sowie auch die Probleme von Herzschmerz und Höhen und Tiefen durch die man geht.

BlackBeats.FM: Erzähl uns wie deine Songs entstehen. Wo nimmst du sie auf und wie viele Menschen sind bei solch einer Arbeit beteiligt?

Holly Harrison: Im Moment ist es nur ein kleines Team und deshalb mag ich es bisher.
Ich weiss, ich bin erst 17 aber ich hab bereits Dinge durchgemacht, über die ich schreiben möchte und die in meinem Album teilhaben sollen.

BlackBeats.FM: Ist die Musik dein Beruf oder machst du noch etwas Anderes nebenbei? Welchen Berufswunsch hattest du als Kleinkind?

Holly Harrison: Mein erster Traum war es ein Astronaut zu werden und dann ein Archäologe. Aber im ernsthaften Leben ist die Musik mein Beruf – PUNKT AUS.
Aber auch als Kleinkind war ich auf einer Stage School, um einen Namen zu nennen: Italia Conti in London. Wo ich Schauspielerei und Performing studiert habe. Schon als Kleinkind ist die Musik meine Seele und Leidenschaft.

BlackBeats.FM: Wie lange arbeitest du nun schon im Musikbusiness bis jetzt? Wie groß und wie weit ist deine Bekanntheit? Und wie hast du diesen Bekanntheitsgrad erreicht?

Holly Harrison: Ich habe jeden Tag geprobt, geschrieben und aufgenommen. Die meiste Zeit in der Woche. Im Bereich der Bekanntheit finde ich, dass ich es durchaus gut mache, man ist halt glücklich als Frau so vorangehen zu können. Nun hab ich die Bekanntheit durch harte Arbeit erreicht. Ich bin sehr glücklich, dass ich die richtigen Leute auf dem Weg zu meinem größten Traum getroffen habe.

BlackBeats.FM: Hattest du schon einmal irgendwo einen Auftritt? Wie war dein erster Auftritt und wo war es?

Holly Harrison: Es war bei der Sound Bar Leister Square in London. Es war mein erster Auftritt vor 300 Leuten. An diesem Abend bekam ich solch einen Beifallssturm, sodass ich diesen Moment niemals vergessen werde. Eines meiner Hauptauftritte war die Unterstützung für Lee Ryan von der Gruppe „Blue“ in der Hallam Arena. Ich habe vor 10000 Menschen aufgetreten, das war eine sehr fantastische Erfahrung für mich.

BlackBeats.FM: Was planst du für die Zukunft?

Holly Harrison: Eine langanhaltende Karriere in der Musikindustrie und Menschen durch meine Musik zu begeistern.

BlackBeats.FM: Danke für das Interview Holly! BlackBeats.FM wünscht dir alles Gute und viel Erfolg weiterhin. Das letzte Wort gehört nun dir!

Holly Harrison: Danke BlackBeats.FM für eure Unterstützung . Ich hoffe ich kann bald nach Deutschland kommen und euch alle sehen. Dicke Küsse und viel Liebe
Eure Holly Harrison.


BESUCHT HOLLY HARRISON AUF MY SPACE UND SCHREIBT IHR EINEN KOMMENTAR:
>KLICK HIER<
Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!

Kommentare:

Sortierung:

#2 von Deutschland happy fett1
E-Mail: lost88@online.de Offline
Nice Voice.
Geschrieben am 22.06.2008 - 21:53
#1 von Deutschland mambakoko
E-Mail: alaska1987@online.de Offline
GUTE STIMME.
Geschrieben am 17.06.2008 - 20:46


Facebook