Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: Deemah
Datum: 07.08.2009
Autor: Maggy
Links nicht verfügbar
Bewertung:
Blackbeats.FM: : Hallo Deemah! Willkommen zum Interview mit Deutschlands größtem Webradio Blackbeats.fm. Wie geht es dir momentan?

Deemah: Hallo liebe Community.
Mir geht es bestens. Gehe fleißig meiner Lieblingsbeschäftigung nach. Da kann es mir ja nur gut gehen lächeln


Blackbeats.FM: Erzähl uns doch mal kurz was über dich.

Deemah: Also ich bin 22 Jahre alt und bin in Trier geboren. Bin seit dem ich denken kann immer mit Musik konfrontiert worden. Sowohl meine Mutter als auch mein Vater sind Musiker. Ich bin seit meiner Kindheit sehr viel in der Welt rumgekommen. Mit 6 Jahren bin ich von Deutschland nach Iran gezogen. Habe dort eine Weile gelebt und bin dann von dort aus wieder zurück nach Deutschland geflogen. Nach kurzem Aufenthalt in Deutschland sind wir nach Kanada ausgewandert. Dort habe ich fast 3 Jahre gelebt. Meine Englisch Kenntnisse sind demnach sehr gut, was mir auch beim schreiben meiner Lieder sehr weiterhilft. Mit 11 bin ich dann wieder zurück nach Deutschland gezogen.



Blackbeats.FM: Ist Deemah eigentlich dein Real-Name?

Deemah: Man könnte sagen, dass Deemah mein richtiger Name ist. Eigentlich muss man meinen Künstlernamen nur von entgegengesetzter Richtung lesen, dann würde man auf meinen Namen (HAMED) kommen. Allerdings werde ich nur mit einem "e" geschrieben aber da es von der Aussprache her nicht so gut klingen würde, habe ich einfach noch ein "e" hinzugefügt lächeln Künstlerische Freiheit zwinkern


Blackbeats.FM: Wie bekannt ist, schreibst du deine ganz eigene, sehr originelle und persönliche Musik. Wann hast du damit begonnen und gab es einen bestimmten Anlass?

Deemah: Wie schon gesagt, ich mache und höre Musik seit dem ich denken kann. Mein Vater gehört zu den 5 Meistern der Persischen Flöte. Hat auch u.a. für die Queen in England gespielt. Meine Mutter hat vor der Revolution im Iran für den König von Iran im Chor gesungen. Angefangen hab ich zuerst mit der Persischen-traditionellen-Sufi Musik. Ich spiele 4 persische percussions Instrumente. Mit meinem Vater stand ich zum ersten Mal mit 6 Jahren auf der Bühne. Habe seit dem Weltweit über 300 Auftritte mit seinem Orchester zusammen gehabt.
Mit ca. 13 Jahren habe ich dann angefangen mich der Popmusik zu widmen. Mein älterer Bruder macht auch schon sehr lange Musik. Er gehört auch zu den Menschen die mich auf meinem musikalischen Weg sehr unterstützt haben.
Wie ihr merkt, habe ich leider keine Wahl gehabt einen anderen Weg einzuschlagen zwinkern


Blackbeats.FM: 2007 brachtest du deine erste Single „Look into my eyes“ raus. Die Single war sehr erfolgreich. Wie war die Zeit damals für dich?

Deemah: Die Zeit damals kam sehr plötzlich und überraschend. Ich habe mit ca. 16 den Song geschrieben und hab den erst Jahre später aufgenommen. Ich hatte mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können, dass der Song so erfolgreich sein würde. Als dann die ersten Auftritte begonnen haben und fast jeder beim Auftritt mitgesungen hat, war ich einfach nur hin und weg. Jedenfalls kam der damalige Erfolg wie aus dem Nichts aber ich wusste, dass ich mich nicht ausruhen durfte. Habe dann versucht einfach weiter Musik zu machen und bis jetzt kann ich mich nicht beklagen lächeln


Blackbeats.FM: Deine neueste Single „ Spanish Guitar (meine Melodie)“ ist seit einigen Tagen veröffentlicht. Dein erster Track auf Deutsch. Was bedeutet dieser Song für dich? Und was bedeutet es für dich auf Deutsch zu singen?

Deemah: Also Spanish Guitar (Meine Melodie) bedeutet mir persönlich sehr viel. Ich hab den Song selber produziert, geschrieben und viel Herzblut mit reingesteckt und wie ihr schon erwähnt habt, zum ersten Mal auch komplett auf Deutsch. Ich hatte natürlich Angst wie die Zuhörer auf den Song reagieren und ob Sie überhaupt mich so akzeptieren würden, da ich ja bis jetzt nur Englischsprachige Musik gemacht habe (und auch noch weiterhin machen werde), aber ich muss zugeben ich bin mit der Resonanz bis jetzt sehr zufrieden. Habe seit dem Releasedate (26.Juli.2009) über 10 000 Downloads gehabt. Mal schauen wie es weiter geht...


Blackbeats.FM: Deine Songs sind alle sehr gefühlvoll. Sowohl der Text, als auch die Musik sind sehr emotional. Ist das vielleicht dein Erfolgsgeheimnis?

Deemah: Meiner Meinung nach sind GEFÜHLE das A und O in der Musik. Nur wenn man als Künstler Gefühle durch seine Musik dem Zuhörer vermitteln kann, ist es möglich etwas in diesem Menschen zu bewegen. Ich versuche einfach nur ehrliche Musik zu machen und spiele niemanden etwas vor. Ich liebe alle Arten von Musik und auch in Zukunft werden viele Genres in meiner Musik vertreten sein. Für mich gibt es keine gute oder schlechte Musik, denn Musik kann sich selber nicht definieren. Die Menschen sind es die daraus was machen und es beurteilen. Jedenfalls versuche ich einfach Musik zu machen die erst mal mir persönlich gefällt und wenn es dann noch erfolgreich ist, bin ich noch glücklicher lächeln


Blackbeats.FM: Können wir 2009 noch mehr von dir erwarten? Gibt es vielleicht sogar ein neues Album?

Deemah: AUF JEDEN FALL. Ich bin fleißig am Aufnehmen und in nächster Zeit werden einige Sachen auf mich zukommen. Ein Album wird definitiv veröffentlicht. Einfach ab und zu mal auf meiner Myspace-Seite vorbeischauen. Dort werden alle Neuigkeiten bekannt gegeben.

Blackbeats.FM: Was oder wer ist neben der Musik das Wichtigste in deinem Leben?

Deemah: Meine Familie natürlich.
Neben der Musik treibe ich sehr gerne Sport und bin eigentlich ein sehr ruhiger Mensch. Geh ab und zu auch feiern aber mache lieber mal einen gemütlichen Abend mit Freunden.


Blackbeats.FM: Erzähl unserer Community doch mal, ob man dich in Deutschland auch live auf der Bühne erleben kann. Wenn ja wo und wann?

Deemah: Wer mich live sehen möchte soll einfach am 14.August.09 ins JOVEL (Münster) kommen.
Eine Tour ist auch in Planung. Die Dates werden auf meiner Myspace-Seite demnächst bekannt gegeben.


Blackbeats.FM: Hast du momentan noch irgendwelche Pläne für die Zukunft?

Deemah: Weiterhin Musik zu machen und hoffentlich viele Menschen damit begeistern.

Blackbeats.FM: Sooo Deemah, das wars auch schon. Vielen Dank, dass du dir Zeit für uns genommen hast. Wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute. Du hast nun das letzte Wort.

Deemah: Ich möchte mich bei allen bedanken die mich supporten und die letzten Jahre nicht vergessen haben. Ich gebe mein bestes um euch mit meiner Musik eine Freude zu bereiten.

Auch möchte ich mich bei Blackbeats.fm bedanken für das tolle Interview und wünsche eurem gesamten Team weiterhin viel Erfolg.

Love, Deemah

Besucht doch auch mal Deemahs MySpace-Seite klicke hier

Bookmark and Share

Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!


Facebook