Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Interviews




Interview mit: Andrea Cresencia Esono Andong
Datum: 29.01.2010
Autor: Maggy
Links nicht verfügbar
Bewertung:
BlackBeats.FM: Hallo Andrea! Willkommen zum Interview mit Deutschlands größtem Webradio Blackbeats.fm. Wie geht es dir momentan?

Andrea: Im Moment geht es mir sehr gut. Ich übe nebenbei und versuche besser zu werden.

BlackBeats.FM: Wie wir bereits im Casting erfahren haben, sind deine Hobbies Bauchtanz und Yoga. Du konntest das auch gleich am Anfang präsentieren. Hattest du dir das vorgenommen, der Jury zu zeigen oder war das eher eine spontane Aktion?

Andrea: Es war eher spontan, da ich mir dachte. dass ich nicht nur singen kann sondern auch andere Dingen. In meinen Augen ist es total langweilig, wenn man dort einfach steht und sofort los trällert, deswegen mal eine Abwechslung.

BlackBeats.FM: Hast du noch weitere Hobbies, auf die du nicht verzichten kannst?

Andrea: Ja, ich zeichne gerne. Ist auch einer meiner Leidenschaften. Ich zeichne aber nur für die Schule oder ab und an auch mal daheim.

BlackBeats.FM: Als du dann endlich mit dem Singen anfangen konntest, beschwerte Dieter und Volker sich, weil du zu niedrig gesungen hast. Wie war das für dich, eher störend oder siehst du das als Hilfestellung?

Andrea: Eigentlich fand ich es ziemlich hilfreich, da ich leider vor Nervosität nicht mehr merkte, ob ich an einer Stelle hoch oder tief gesungen hab. Gott sei Dank haben die mich darauf hingewiesen und mich nicht nach einem Patza schon rausgeworfen.

BlackBeats.FM: Du hattest der Jury versprochen, dass du Lernen wirst. Nimmst du momentan Gesangsstunden oder was tust du, um ihnen zu beweisen, dass du es kannst?

Andrea: Ich hab natürlich nachdem ich erfuhr das ich im Recall bin, Gesangsstunden genommen. Ich weiss es ist kurzfristig, aber ich musste wenigstens ein bisschen Hilfe bekommen. damit es mit dem gesanglichen besser wird und dass ich durch die Nervosität nicht wieder so ein Missgeschick passiert.

BlackBeats.FM: Dieter meinte, du hast dich sehr angestrengt und gab dir ein klares „Ja“. Bist du der Meinung, deine Tanzeinlage hat dir gewissermaßen geholfen weiterzukommen?

Andrea: )Ich glaub schon, dass ich wegen der Tanzeinlage weiter gekommen bin, da es eben was anderes war.

BlackBeats.FM: Wenn dein Weg bei DSDS irgendwann endet, wie sieht dann deine Zukunft aus? Wirst du mit der Musik weitermachen?

Andrea: Ich werde auf jeden Fall mit der Musik weiter machen. Ich finde nur wenn ich da scheitern würde, nicht die Welt zusammenbricht. Ich muss auch daran denken, dass ich erst 16 Jahre alt bin und noch viel Zeit habe. Ich werde einfach mehr üben (Gesangsunterricht) und natürlich auch tanzen und dann weiß ich, dass ich es mit meinem Ehrgeiz und der harten Arbeit weit schaffen werde.

BlackBeats.FM: Stehen deine Freunde und deine Familie hinter dir, unterstützen sie dich bei deinem Traum?

Andrea: Ja klar unterstützt mich meine Familie und vor allem meine Freunde. Sie finden das toll was ich mache und sehen, dass ich mit ganzem Herzen dabei bin. Sie helfen und unterstützen mich, wo immer es auch geht. Ich bin froh solche Personen um mich zu haben.

BlackBeats.FM: So Andrea das war`s auch schon. Vielen Dank für das nette Interview mit dir. Wir drücken dir für die nächsten Shows bei DSDS fest die Daumen und wünschen dir viel Glück und Erfolg auch in deinem privaten Leben.


Um diesen Interview bewerten zu können, musst Du registriert und angemeldet sein!


Facebook