Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Bild

Der Tod kam im Traum

Gepostet in: International

c=images/news-pics/1621_1226336683.jpg align=left> Fabian ist Schlafwandler. Mit 15 Jahren durfte er endlich seinen Onkel in Shanghai besuchen. Der lange Flug war echt anstrengend, deshalb fiel er in seinem Zimmer im 21.Stock erschöpft zu Bett . Am nächsten Morgen war sein Bett leer und die Balkontür offen.

Das Gehirn von Fabian schläft, doch sein Körper ist hellwach. Es ist kurz nach 24 Uhr: Fabian steigt aus dem Bett und nimmt seine Bettdecke mit. Der Weg führt ihn zur Balkontür, denn dort ist es hell, es leuchtet. Es sind die Lichter der Stadt Shanghai.
Er öffnet die Tür und landet auf dem kalten Balkon, auf dem er sich am Geländer die Hüfte stößt. Dieser Stoß war der Auslöser des tragischen Unfalls: Das Geländer ist ein Hindernis, und Hindernisse müssen überwunden werden, denkt sich Fabian in seinem Traum. Doch dass dieses Hindernis in Wirklichkeit Schutz bietet, daran denkt er gar nicht.
Er greift nach dem Geländer und schwingt ein Bein rüber, anschließend auch das zweite.
Fabian fällt mehr als 60 Meter tief herab, vom 21. Stock, auf den Asphalt.

Als er sich vom Leben verabschiedet hat, hat er nichts gespürt, vermuten Schlafforscher später.

Julian, Fabians jüngerer Bruder, der mit nach Shanghai gekommen war, wachte am nächsten Morgen auf, weil es so kalt im Zimmer war. Fabian war weg und die Balkontür stand offen.
Sofort machten sich sein Bruder und der Onkel auf die Suche nach ihm, doch lange mussten sie nicht suchen. Unten an der Rezeption des Appartmenthauses erfuhren sie, dass kurz nach Mitternacht ein Junge vom Balkon gestürtzt war. Fabian wurde sofort ins Leichenschauhaus gebracht, ohne vorher nach den Angehörigen zu suchen.

Die Eltern machten sich am nächsten Tag sofort auf den Weg nach Shanghai. Im Baum vor dem Hochhaus hing noch sein Schlafanzug. Sie sahen Fabian ein letztes Mal trotz seiner schweren Verletzungen. „Nur so konnten wir begreifen, dass unser Kind nicht mehr am Leben ist“, sagt die Mutter. „Dann haben wir Fabian nach Hause geholt. Damit er hier seine Ruhe finden kann – endlich.“
"Das Schlafwandeln kann ganz plötzlich auftreten, auch wenn es jahrelang keine Anzeichen gab", berichtet ein Schlafforscher. Die Ursachen liegen womöglich im Gehirn, in dem ein unvollständiger Reifungsprozess stattfindet.
Doch Fabian ist tot! Erklärungen bringen den Eltern nichts mehr

Drei Jahre nach dem Tod ihres Sohnes, können die Eltern offen darüber sprechen:„Wir wussten nicht, dass Fabian schlafwandelt, er war nachts immer ruhig“, sagt seine Mutter.
Ein Mal im Alter von sieben oder acht Jahren, sei er nachts in die Küche gegangen und habe ein Glas Wasser getrunken. Dabei habe er seine Mutter, die neben ihn stand und ihn ansprach, gar nicht bemerkt.




geschrieben am 10.11.2008 von Karo um 18:03 Uhr


Tags: Der Tod kam im Traum


Kommentare:

Sortierung:

#6 von Deutschland xneefeatbzz
E-Mail: xnefeatbzz@hotmail.de Offline
harte sache sowas tut mir richtig leid
Geschrieben am 11.11.2008 - 17:14
#5 von Deutschland sunnyboy18
E-Mail: dennis1254@web.de Offline
das ist echt schlimm so was
Geschrieben am 10.11.2008 - 22:41
#4 von  [Russland] Shainax
E-Mail: ifritrox@web.de Offline
zwar ein tragischer tot, doch ich glaube er is friedlich gestorben..bzw hat er nicht viel davon mitbekommen, denke ist auch gut so..
Geschrieben am 10.11.2008 - 21:19
#3 von Deutschland LaVey
E-Mail: damir@sprecic.net Offline
Tragisch solche Unfälle, noch tragischer dass die Mutter nicht nachgefragt / nachgeforscht hat als ihr Sohn nicht reagiert hat ... damals.
Ich persönlich kann während dem Schlaf normale Konversationen führen (zumindestens auf Deutsch, andere Sprachen wäre mir nicht bewusst amüsiert bzw habe ich noch nicht testen lassen). Nachts labern ist harmlos, schlafwandeln dagegen (auch wenn es so wirkt) leider nicht.
Armer Junge, mein Beileid der Familie.
Geschrieben am 10.11.2008 - 20:10
#2 von Deutschland JonnY love her :)
E-Mail: NDT1@gmx.de Offline
ohhhh man ey das is echt hard boar ja ey ich hätte da echt voll schieß schlafen zu gehen wenn ich so im hörerren gebeude wohnen würde :S
Geschrieben am 10.11.2008 - 19:47
#1 von Italia [Italien] Enzo
E-Mail: blackfeeling@hotmail.de Homepage: http://www.blackfeeling.de Offline
damn :S Das macht einem Angst, vorallem wenn man selber weiß das man schonmal geschlafwandelt ist. Da will man echt ungerne schlafen gehen wenn man sowas liest.
Geschrieben am 10.11.2008 - 18:40


Facebook