Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • web.de

Baby aus Geldnot verkauft!?

Gepostet in: International

c=images/news-pics/1671_1227647988.gif align=left> Was das liebe Geld mit uns machen kann ist unglaublich. Ein Paar aus Belgien verkaufte ihr Neugeborenes im Internet, aus Geldnot.

Angeblich soll der kleine Jayden von einem Paar adoptiert worden sein, so die belgische Staatsanwaltschaft. Jantje Tamara und Gideon S. hätten ihnen bestätigt das Baby nach mehreren Treffen und Kennenlernen "legal" erworben zu haben, hieß es von dem Journalisten Roelof Bosma der Nachrichtenagentur AFP.

Die Schwangerschaft des zweiten Kindes war ungewollt, für eine Abtreibung sei es allerdings zu spät gewesen, so das Paar. Die Staatsanwaltschaft spricht hier von "Kindesunterschiebung" , was in Belgien mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden kann.

Da die 24 Jährige und der 22 Jährige in Geldnot waren, haben sie im Internet nach einem Paar gesucht um dann ihr Kind zu "verkaufen". Glaubt man den niederländischen Medien, so habe das kinderlose Paar 10.000 Euro für das Baby hingeblättert. Bei der belgischen Staatsanwaltschaft hieß es allerdings, es wurde ein Adoptionsvertrag unterschrieben, alles wäre rechtskräftig.

Die niederländische Zeitung "Het Laatste Nieuws" berichtete, das Neugeborene wurde wenige Stunden nach der Geburt auf einem Parkplatz übergeben. Die leibliche Mutter weist alle Anschuldigungen zurück, alles wäre mit dem Krankenhaus, dem Gynäkologen und dem Vater abgesprochen und legal. Die Klinik bestätigte dies jedoch nicht.

Bald wird es ein leichtes sein sich ein Neugeborenes nach seinen "Wünschen und Vorlieben" auszusuchen und zu ersteigern, so ähnlich wie diverse Artikel bei Ebay. Grauenvoll!




geschrieben am 25.11.2008 von um 22:15 Uhr


Tags: Baby aus Geldnot verkauft!?


Kommentare:

Sortierung:

#4 von Deutschland Lilboy
E-Mail: MatthiasHoegg@gmx.de Homepage: http://blackbeats.fm Offline
IS ja mal voll Suck an kind verticken...=(
Geschrieben am 26.11.2008 - 22:56
#3 von Deutschland ttcjason
E-Mail: fleckenmonster@hotmail.de Offline
KRANK! -.-
Geschrieben am 26.11.2008 - 07:03
#2 von Deutschland at_limit
E-Mail: martin.h@gmx.de Offline
wow das errinnert mich n bissel an cletus' familie aus den simpsons!

@royalg: seh ich genau so, aber ein paar weniger "altaaa"s hätten die wirkung sicherlich nicht beeinträchtigt...
Geschrieben am 26.11.2008 - 00:13
#1 von Deutschland RoyalG
E-Mail: 2pacES@web.de Homepage: www.myspace.com/Daxonrap Offline
altaa was isn nur los mit allen die drehn doch alle durch altaa wenn die net wissen wie man beim fi..en verhütet dann steck dein schw.... net in jedes loch ... boha sowas is das aller letze solche spastis altaa dulli 4 life wie kann man nua eigens kind verkaufen aus geldnot RAABENELTERN !!!!! gleich alle kinder weg nehmen muss man denn assis .... -.-*********
Geschrieben am 25.11.2008 - 23:42


Facebook