Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Spiegel Online

Mini-Torero bricht Rekorde

Gepostet in: International

c=images/news-pics/1940_1233178522.jpg align=left> Nach der Schule ein Ründchen Playstation oder mit den Freunden vor die Tür spielen gehen? Nein, dass kommt für Michelito Lagravere nicht in Frage. Er ist gerade mal 11 Jahre alt und stellt die großen Matadore bereits in den Schatten.

Vorletzte Woche hat der kleine Nachwuchsmatador in nur einem Kampf ganze Sechs Bullen zur Strecke gebracht. In seiner Heimat Lateinamerika wird Michelito bereits wie ein Popstar gefeiert, doch das kommt nicht in allen Regionen gut an. Manche sind sogar der Meinung, dass die Eltern ihrer Sorgerechtsverpflichtung nicht nachkommen.

Der kleine Mini-Torero siehts gelassen: "Ich bin sehr glücklich, diesen großen Sieg errungen zu haben", teilte er stolz nach seinem großen Auftritt in Merida mit. Nach Aussage verschiedener Medien, war der Kampf erst in der letzten Minute von den Behörden genehmigt worden. Es gab verschiedene Vorwürfe von Kinderrechts- und Tierschutzorganisationen die letztendlich abgeschmettert wurden. Sein großer Traum ist es mit 14 Jahren den Titel Matador de Toros zu erlangen. Drücken wir ihm die Daumen.




geschrieben am 28.01.2009 von Christian um 21:51 Uhr


Tags: Mini-Torero bricht Rekorde


Kommentare:

Sortierung:

#6 von Deutschland h5[N1]
E-Mail: chkaendler@arcor.de Homepage: http://www.eXpect-clan.de Offline
Genau, ein gezielter stoß in Nakcen und ruhe ist. Danach hat er 2 Ohren als Trophäe bekommen!
Geschrieben am 29.01.2009 - 22:45
#5 von nicht verfügbar User gelöscht
Offline
Andre; Man muss den Bullen mit dem roten Tuch reizen und ihn so erschöpfen.

Picadores (Zureiter, Lanzenreiter) wirken mit den Bullen zu erschöpfen. Sie sitzen auf ein Pferd und stoßen kleine Lanzen in den Rücken des Bullen, der durch die hervorgerufenen Verletzungen Blut verliert und geschwächt wird. Zudem werden zentrale Muskeln durchstochen. Des Weiteren senkt der Bulle durch die hervorgerufenen Verletzungen seinen Kopf und macht es damit dem Matador einfacher seinen Todesstoß zu setzen.
Erst nachdem Picadores dies getan hat, kann der Matador den Todesstoß erzielen.

Liebe Grüße
Geschrieben am 29.01.2009 - 15:50
#4 von Deutschland x3Angiix3
E-Mail: AngeliqueHuertgen@web.de Offline
der muss gut sein trd alle achtung mit 11 jahren
Geschrieben am 29.01.2009 - 14:56
#3 von Deutschland freni
E-Mail: cj@web.de Offline
spielregeln kenn ich nicht aba der kleine muss es wohl sehr drauf haben
Geschrieben am 29.01.2009 - 13:49
#2 von Deutschland AndreZ Clanmitglied
E-Mail: service@blackbeats.fm Homepage: www.xing.com/profile/Andre_Zachert Offline
Kann mir jemand die Spielregeln erklären ...

wie 6 bullen ...

müssen die aus schwäche vom rennen zusammen brechen...
Geschrieben am 29.01.2009 - 12:22
#1 von Deutschland Karsten°
E-Mail: kamaohz@freenet.desukie-lee-ray@gmx.de Offline
Lol nicht schlecht naja wenns ihm Spaß macht lächeln
Geschrieben am 29.01.2009 - 00:12


CasiBonus
Facebook