Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Express

Billigprodukte im Test

Gepostet in: Wissenschaft

c=images/news-pics/2020_1234127909.jpg align=left> In Deutschland häufen sich die Ein-Euro-Läden rapide. Dennoch heißt billig nicht gleich auch qualitativ gut und umweltfreundlich. Der TÜV testete 200 Zufallskäufe im Wert von maximal 10 Euro in Ein-Euro-Läden.

Das Ergebnis dieser Studie war ganz schön erschreckend, denn 170 Produkte waren gesundheitsschädlich.
„Kaufen Sie nur in Läden, die einen Ruf zu verlieren haben. Exporteur und Lieferant sollten erkennbar sein. Was riecht wie ein alter Gummistiefel, bitte nicht einmal anfassen“, empfiehlt ein Experte.

Aus diesem Test ergaben sich unter anderem folgende Ergebnisse:

Hammer für 3 Euro: Er enthält krebserregende Stoffe. Der Experte warnt: „Den eine Stunde zu halten, ist so, als würde man 3500 Zigarretten rauchen.“

Mehrfachsteckdosen für 5 Euro: Sie besitzen statt drei-adrige Kabel nur zwei-adrige. Als Folge versagt die Sicherung.

Fahrradhupe für 1 Euro: Auch sie enthält krebserregende Stoffe. Durch den Hautkontakt werden diese direkt an die Kinder abgegeben.

Pfanne für 3,99 Euro: Sie besitzt ziemlich lockere Griffe, die durch Rütteln schnell abbrechen.

Spaten für 7,50 Euro: Beim ersten Einsatz verbog er, da er anstatt aus Stahl aus Blech bestand.

Kabel für 5 Euro: Selbst bei einer minimalen Belastung reisst es. Es folgen Funkenlüge sowie Stromstöße.

Man sollte nicht auf Sicherheitssiegel Wert legen, denn diese können sehr leicht gefälscht werden.

Hattet ihr auch schon solche Erlebnisse mit Waren aus einem Ein-Euro-Laden?




geschrieben am 08.02.2009 von Karo um 22:17 Uhr


Tags: Billigprodukte im Test


Kommentare:

Sortierung:

#4 von Deutschland MaThY
E-Mail: michele4mathy@arcor.de Offline
Ich halt gar nix von dem Ramsch !

Made in China :o(
Geschrieben am 09.02.2009 - 19:16
#3 von Deutschland style-boy
E-Mail: vip-maurice@hotmail.de Offline
tja alles ramsch
Geschrieben am 09.02.2009 - 17:14
#2 von Deutschland big earl
E-Mail: bigearl92@yahoo.de Offline
Im 1€-Markt legen die Wert auf Quantität anstatt auf Qualität.
Und wenn ich mir was kaufen will, dann bezahl ich eben einmal 20€ fürn Spaten, aber der hält dann auch Jahre, sodass ich den immerwieder benutzen kann
( kommt natürlich auch darauf an, wie ich damit umgehe )
Geschrieben am 09.02.2009 - 12:13
#1 von Deutschland Karsten°
E-Mail: kamaohz@freenet.desukie-lee-ray@gmx.de Offline
Es wird fast alles für 1€ verkauft, aber meistens ist weniger drinne und kostet mehr. Zum Beispiel im vergleich zum Drogeriemarkt, man kauft sich Filtertüten bezahlt im 1€-Shop 1€, im Drogeriemarkt viel weniger und es ist meitens auch mehr drinne. Meitens ist das nur verarsche im 1€-Shop einzukaufen, es gibt natürlich auch Artikel die man günstiger kaufen kann, ist aber eher selten der Fall. Irgendwie müssen die ja auch was verdinen.
Geschrieben am 09.02.2009 - 00:54


CasiBonus
Facebook