Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • bild

Zerfleischte Frau geht an die Öffentlichkeit

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

c=images/news-pics/2997_1258054918.jpg align=left> Die 56-jährige Charla Nash wurde im Februar diesen Jahres von einem Affen angegriffen. Ihr Gesicht ist seitdem vernarbt und total entstellt. Nun ging sie damit ins Fernsehen und erzählte bei der "Oprah-Winfrey-Show" von ihrem Leid.

Das Gesicht der Frau ist gar nicht mehr zu erkennen:

Sie hat keine Augen mehr, keine Nase und keinen Mund. Ein Affe hatte ihr gesamtes Gesicht zerfleischt.

Charla wollte am 16.Februar diesen Jahres doch einfach nur ihre Freundin besuchen. Doch dort wurde sie von dem Haustier der Freundin, einem Affen, auf schlimmste Art und Weise begrüßt. Der Schimpanse "Travis" (90 Kilogramm schwer) fiel über sie her und verletzte sie schwer. Die Polizisten haben das Tier erschossen, da ihnen keine andere Wahl blieb.

Die meisten Knochen ihres Gesichtes wurden dadurch gebrochen. Zudem riss er auch ihre Augenlider, die Nase, die Lippen und die Finger ab. Ein einziger Daumen ist ihr nur noch geblieben. Die Nahrung wird ihr flüssig über einen Strohalm zugeführt. Wenn sie spricht ist sie nur sehr leise zu hören.

Da sie eine starke Infektion gehabt hatte mussten die Ärzte ihr auch die Augen entfernen. „Ich werde stärker und gesünder“, berichtete sie bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt in der "Oprah-Winfrey-Show". „Ich möchte den Menschen bewusst machen, dass diese exotischen Tiere sehr gefährlich sind und nicht ins Haus gehören.“

An den ganzen Vorfall kann sie sich auch nicht mehr erinnern und darüber ist sie froh. „Ich will mich nicht erinnern, weil ich mir nicht vorstellen könnte, wie es war“, sagt sie. „Ich will gesund werden. Ich will nicht aufwachen und Albträume haben.“ Sie weiss nur, dass der Affe sehr aggressiv war. „Einmal sprang er mir auf den Rücken und riss mir ein großes Büschel Haare aus dem Kopf. Ich hatte Tränen in den Augen, doch Sandra lachte nur.“

Aus dem Haus geht sie nur mit einem Schleier bedeckt, denn sie möchte sich nicht vor den Menschen so präsentieren. „Aber mehr für die anderen als für mich. Ich möchte niemanden verängstigen.“ Für Oprah Winfrey nahm sie den Schleier jedoch ab.

Einen Traum hat sie allerdings noch: „Ich bin eine Kandidatin für eine Handtransplantation, weil ich kein Augenlicht habe.“
Sie hofft auch auf eine Gehirntransplantation. Allerdings muss beides vom gleichen Spender stammen.

Tagtäglich quält sie sich. Doch sie sagt: "Ich habe immer gewusst, dass ich stark bin. Wenn ich etwas nicht konnte, nahm ich mir Zeit, holte tief Luft und versuchte es wieder.“

Kurz nach dem Unfall jedoch hatte sie keine Kraft mehr und wollte aufgeben. „Ich war unglücklich, doch meine Brüder halfen mir sehr.“ Auch wenn sie anders aussieht und nicht mehr zu erkennen ist, wissen die Menschen, die sie kennen, dass sie dieselbe geblieben ist. „Ich sehe anders aus. Es passieren eben Dinge im Leben, die man nicht ändern kann. Das ist die ganze Tragödie.“

Die Besitzerin des toten Affen wurde auf 50 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt. Doch zu dem Interview nahm sie keine Stellung, sie bete für Charla und hoffe auf eine baldige Genesung.




geschrieben am 12.11.2009 von Karo um 19:35 Uhr


Tags: Zerfleischte Frau geht an die Öffentlichkeit


Kommentare:

Sortierung:

#1 von Deutschland DJ-MCES
E-Mail: dj-mces@gmx.de Homepage: http://dj-mces.de Offline
Fuck! Wie heftig!
Geschrieben am 12.11.2009 - 23:17


Facebook