Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • RTL

11-jähriger Amerikaner von Schwarzbär zerfleischt

Gepostet in:

c=images/news-pics/392_1182421218.jpg align=left>Ursprünglich wollten die Eltern nur auf einen schönen Campingausflug, doch dann endete das ganze in einer Tragödie. Ein hungriger und aggressiver Bär fiel in das Zelt ein...

Im US-Bundestaat Utah, in der Nähe von Salt Lake City, wurde ein 11-jähriger Junge von einem Schwarzbären getötet. Der Bär riss während der Nacht ein Loch in das Zelt der Familie Yves, attackierte das Kind und schleppte es mit.

Der 11-jährige Samuel lag mit seinem kleinen Bruder und seinen Eltern im Zelt, als der 4 Zentner wiegende Schwarzbär ihn anfiel. Die Leiche des mitgeschleppten Jungen fand man später ca. 350 Meter vom Zelt entfernt.
Wildhüter Scott Root berichtet:

"Der Bär riss ein Loch in das Zelt, weil er zuvor etwas gerochen hatte, schnappte sich den Schlafsack und zog den Jungen hinaus."

Angaben der Eltern zufolge, waren diese erst der Meinung, man hätte ihren Sohn entführt, als sie ihren Sohn "lass mich los, lass mich los" schreien gehört hatten und daraufhin das Loch in der Zeltwand entdeckten.
Medienberichten zufolge, war besagter Bär einen Tag zuvor schon in das Zelt eines Paares eingedrungen und hatte den Mann angegriffen. Ihnen war es allerdings durch Schreie gelungen, das aggressive Tier zu vertreiben.

Die Raubtiere wagen sich im Westen der USA immer näher an und in die Ortschaften, da sie wegen der anhaltenden Dürre nicht genug zu fressen finden. Wildhüter Jim Karpowitz zu dem bekannten Problem:

"Wenn es heiß und trocken ist, wie im Moment, sind die Bären hungrig und dann fressen sie alles was sie bekommen können. "

Wildhüter hatten nach dem Vorfall die Spur des Bären verfolgt und ihn erschossen. Von den Behörden wurden nun Warnungen, an alle Camper gerichtet, ausgesprochen, ihre Zelte nicht in freier Natur aufzuschlagen.

Die Eltern erheben nun schwere Vorwürfe gegen den Campingplatzbetreiber. Die Mutter des Jungen nahe der Verzweiflung:

"Der hat doch ein Tor, das hätte man nur schließen müssen, mit einem Schild daran, welches den Leuten sagt, dass es hier einen Bärenangriff gab."




geschrieben am 21.06.2007 von Alex um 12:19 Uhr


Tags: 11-jähriger Amerikaner von Schwarzbär zerfleischt


Kommentare:

Sortierung:

#3 von Deutschland Vorema
E-Mail: oskera@wp.pl Homepage: http://gameran.de Offline
So eine Geschichte möchte ich niemals persönlich erleben.
Geschrieben am 06.05.2016 - 12:36
#2 von Deutschland Denniz
E-Mail: Denniz@BlackBeats.FM Offline
zum glück wurde der bär abgeknallt
Geschrieben am 21.06.2007 - 16:40
#1 von Deutschland Redeye
E-Mail: Denmarcha@web.de Homepage: http://www.lumbi-fragium-auferes.de.vu Offline
boah krass.... das beste beispiel bei uns dafür war bruno... hoffentlich passiert sowas nicht auch noch bei uns wenn es hier immer wärmer wird oO
Geschrieben am 21.06.2007 - 16:32


Facebook