Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Bild

Sozialarbeiterin steht vor Gericht

Gepostet in: Gesellschaft

c=images/news-pics/4238_1286907427.gif align=left> Im hessischen Wetzlar wurde ein acht Monate altes Baby zu Tode gequält von der Mutter und dessen Ex-Freund. Da eine Mitarbeiterin des Jugendamtes Verletzungen des kleinen Babys ignorierte, wurde sie inzwischen angeklagt und musste sich jetzt vor einem Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft der 29-jährigen Sozialarbeiterin vor, dass Sie bei einem Hausbesuch die Verletzungen gesehen haben soll, aber das Kind nicht zum Arzt gebracht hätte. Das Ganze geschah im Jahre 2008. Zwei Wochen nach dem Hausbesuch starb das kleine wehrlose Baby an den Folgen der Verletzungen.

Die Verteidigung will von den Anschuldigungen nichts wissen und wirft der Staatsanwaltschaft Ungerechtigkeit während der Ermittlungen vor. Ein halbes Jahr wurde das kleine Baby von ihren Eltern geschlagen und gequält, bis es letztendlich starb.

Den Eltern machte es Spaß, dass ihr kleines Baby Schmerzen hatte. Das Baby erlitt Knochenbrüche, Hämatome, wurde mit heißem Wasser verbrüht und aus dem Schlaf geschreckt. Die Todesfolge war dann letztendlich ein Schädel-Hirn-Trauma. Die Eltern wurden zu lebenslanger Haft verurteilt.

Durch einen Anrufer wurde das Jugendamt aufmerksam gemacht. Die Sozialarbeiterin machte dann einen Termin aus, wo aber nur der Vater des Kindes erschien. Vier Wochen später besuchte die Sozialarbeiterin das junge Paar zu Hause, da sie Mutter und Kind auch kennenlernen wollte.

„Ich habe selten so kooperative Eltern erlebt“,sagte die Sozialpädagogin.

Konnten sich die Eltern so verstellen, dass die Sozialarbeiterin es nicht merkte? Was meint ihr dazu?

Bookmark and Share




geschrieben am 12.10.2010 von Mareike um 19:58 Uhr


Tags: Sozialarbeiterin steht vor Gericht



Facebook