Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Yahoo

Ein Held in schwerer Zeit!

Gepostet in: Gesellschaft

c=images/news-pics/4758_1298752440.jpg align=left> Obwohl es eine schreckliche Zeit in Neuseeland ist, gab es auch erfreuliches. Nach einem Erdbeben konnte ein Bergsteiger 14 Menschen aus einem eingestürzten Bürogebäude retten. Das Innere samt Treppenhaus ist komplett dabei eingestürzt. Es sah wie eine übrig gebliebene Hülle aus.

Als der Mann, der später die 14 Menschen rettete, sich umsah, um einen Fluchtweg zu finden entdeckte er dabei Rettungsausrüstungen mit Seilen. Er nahm ein Vorschlaghammer, um an die Gegenstände zu gelangen. Außerdem machte er den anderen klar, dass es die einzige Möglichkeit sei, um heile aus diesem Gebäude zu gelangen. Mit einem Hammer haben sie später ein Fenster eingeschlagen, um sich dort abseilen zu können.

Der Mann hatte keine Minute an sich selbst gedacht und half zunächst einmal die 14 anderen Menschen, dass sie sich abseilen konnten, um auf ein Dach einer Garage zu gelangen. Als sie auf dem Dach gelangt sind, konnten sie sich dann selbst in Sicherheit bringen. Damit bei dieser ganzen Aktion keiner abstürzte, befestigte der Hobby-Bergsteiger zur Sicherheit ein Seil um seinen Körper und setzte sich dabei hin. Es sollte schließlich keinem etwas dabei passieren.

"Es war wie im Krieg, wenn immer wieder Granaten einschlagen und man trotzdem versucht, seinen Job weiterzumachen", sagte der Bergsteiger. Als er sich als Letztes abseilen wollte, wurden Rettungskräfte auf ihm aufmerksam und schickten ihm ein Kran. Er freute sich, dass keiner seiner Kollegen verletzt wurde und alle wohl auf sind. Er sagte später noch: "Ihr Leben war in meinen Händen, das war eine riesige Verantwortung." Angaben zur Folge sind bei diesem schweren Erdbeben mindestens 145 Menschen ums Leben gekommen und etwa 200 Menschen werden bisher noch vermisst.

Es war eine starke Leistung, die der Bergsteiger vollbracht hat. Man kann ihn auf jeden Fall als Held feiern. Die Menschen, denen er helfen konnte, sind sehr stolz auf ihn.

Bookmark and Share






geschrieben am 26.02.2011 von Mareike um 21:20 Uhr


Tags: Rettungskräfte Erdbeben Gebäude Bergsteiger Neuseeland Treppenhaus Vorschlaghammer



Facebook