Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • RP Online

Spritpreis bald so hoch wie nie ?

Gepostet in: Politik/Wirtschaft

c=images/news-pics/4926_1302777921.jpg align=left> Die Preise für Benzin und Diesel liegen nur noch knapp unter dem Rekordhoch von Juli 2008, wo soll das noch hinführen fragt man sich? Fast im Wochentakt steigen mittlerweile die Preise und so liegt der Durchschnitt für einen Liter E10 laut ADAC derzeit bei 1,581 Euro pro Liter, 1,9 Cent mehr als noch vor einer Woche und Diesel kostet derzeit im Schnitt 1,473 Euro je getankten Liter.

Was wohl jeder weis, Ostern steht vor der Tür und die Mineralölkonzerne schnuppern weiter Morgenluft. Doch sollte man nach wie vor nicht vergessen, das in der Steuererhöhung in Deutschland, Ökosteuer, Mineralölsteuer und so weiter, den größten Teil des Literpreis ausmachen. Und als ob das noch nicht reicht, hat man sich schon wieder eine neue Gemeinheit ausgedacht, um vor allem den Dieselpreis weiter nach oben zu schrauben.

Das man damit eventuell der Wirtschaft einen weiteren Knacks verpasst ist denen anscheinend nicht bewusst. Als am Dienstag die Ölpreise an der Börse einbrachen, so lag das laut Experten an den derzeit wütenden Sandstürmen in Kuwait, die daraufhin alle Ölexporte gestoppt hätten. Kuwait produziert mit 2,4 Millionen Barrel einen Großteil des am Markt benötigten Rohöls. Auch Libyen stellte den Export wegen der weiter anhaltenden Unruhen ein.

Libyen fördert allerdings nur einen geringen Prozentsatz der Gesamtfördermenge auf der Welt. Wie der ADAC mitteilte, stiegen die Preise rund ums Auto um 4,2% gegenüber dem Vorjahr. Die allgemeinen Lebenserhaltungskosten stiegen demgegenüber lediglich halb so schnell. Die Autopreise selbst bleiben weiterhin stabil so der ADAC. Allerdings sollte man hier schon genauer hinsehen denn den größten Umsatz verbuchen hier Edelmarken allen voran Mercedes.

Umkehrschluss dessen ist wohl, das die Kluft zwischen Arm und Reich immer weiter auseinanderdriftet. Das Auto des deutschen liebstes Kind, wird über kurz oder lang zum Luxusgut avancieren, das ist eine Tatsache und keine Annahme mehr. Wer anders denkt, der täuscht sich gewaltig. Und so sind dann wieder mal die am ärmsten dran, die auf ihren fahrbaren Untersatz angewiesen sind, um irgendwie zur Arbeit zu gelangen.

Bookmark and Share





geschrieben am 14.04.2011 von Mareike um 12:22 Uhr


Tags: Ölpreise produziert Experten ADAC Autopreise Wirtschaft Preise Luxusgut Mineralölkonzerne Literpreis



Facebook