Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • D-News

Studentin vor laufender Kamera ermordet?

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

c=images/news-pics/4941_1303199065.gif align=left> Dem Anschein nach wurde eine chinesische Studentin vor laufender Kamera ermordet. Durch Angaben der Polizei war die 23-jährige Studentin gerade dabei zu chatten, als es plötzlich an ihrer Tür klopfte.

Das war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Die junge Frau chattete dabei über eine Web-Cam, sodass es einen Augenzeugen gab. Der Augenzeuge berichtete, dass ein muskulöser junger Mann in die Wohnung trat, der scheinbar Mitte 20 ist und die junge Frau um ein Handy bat, da er wohl telefonieren wollte.

Später soll ein Handgemenge entstanden sein, doch dies konnte der Augenzeuge in Peking nur halb sehen. Als der Mann bemerkte, dass der Laptop lief und die Kamera an war, schaltete der Mann in ihrer Wohnung den Laptop einfach aus. Der Fernsehsender CBC berichtete, dass die Mutter der ermordeten das Konsulat in Toronto verständigt hatte, die auch schnell handelte und die Polizei alarmierte.

Als die Polizei bei der 23-Jährigen eintraf, wurde sie tot vorgefunden. Das Handy war noch vorhanden, doch der Laptop wurde anscheinend gestohlen, da er nicht mehr auffindbar war. Um welche Todesursache es sich hierbei handeln könnte, ist derzeit noch unklar, da es keine genaueren Spuren an der Leiche gab, die weder auf ein sexual Verbrechen noch auf anderer Gewalt hindeuteten. Eine Autopsie soll dies aber nun abklären. Das Einzige, was deutlich erkennbar war, war das die Leiche vollkommen entkleidet war.

Bookmark and Share





geschrieben am 19.04.2011 von Mareike um 09:34 Uhr


Tags: Studentin Web-Cam Augenzeuge chatten Laptop Polizei tot telefonieren Handy



Facebook