Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Yahoo

Rätselhafte Todesfälle im Hotel aufgeklärt

Gepostet in: Gesellschaft

c=images/news-pics/5040_1305183187.jpg align=left> In einem Hotel in Thailand versterben auf mysteriöser Art und Weise seit drei Monaten Menschen, die das Hotel benutzt haben. Inzwischen handelt es sich um sieben Menschen, die dort übernachtet haben. An einem zufallstot glaubt hier schon lange niemand mehr.

Unter den Verstorbenen ist sogar ein Ehepaar. Zunächst soll es sich um Lebensmittelvergiftungen gehandelt haben, zumindest ging die zuständige Behörde davon aus. Doch verdeckte Ermittler haben inzwischen eine ganz andere Theorie, wie die Menschen verstorben sein könnten. Laut der Ermittler könnten die Hotelgäste nämlich durch ein hochgradig giftiges Insektenspray verstorben sein.

Im Februar wurde das Ehepaar am nächsten Morgen in dem Hotel „Downtown Inn“ in Chiang Mai tot aufgefunden. Ein paar Tage zuvor starb eine 23-Jährige in dem gleichen Zimmer. Bisher gab es sieben Todesfälle in diesem Hotel. Zunächst stand die Polizei vor einem Rätsel, da es ja auch keine Gewalteinwirkungen gab. Einige Hotelgäste haben auf einem Markt etwas mit Algen gegessen, deshalb hieß es zunächst, dass sie an einer Lebensmittelvergiftung verstorben sind.

Da es aber nicht alle Personen von den verstorbenen gegessen haben, ermittelten die Polizisten weiter. Die Familienmitglieder der verstorbenen Opfer gingen erst einmal davon aus, dass die wirkliche Todesursache vertuscht werden sollte. „Daily Mail“ berichtete, dass man ein Insektenspray mit dem Namen Chlorpyrifo gegen Bettwalzen gesprüht hat. Dieses Insektenspray wurde bereits in vielen Ländern verboten, da es sehr giftig ist.

Journalisten, die ebenfalls die ebenfalls verdeckt eingecheckt haben, nahmen Stichproben aus dem Zimmer, wo bereits die 23-Jährige verstorben ist und es stellte sich heraus, dass es um Insektenspray gehandelt hat. Der Leiter des Gesundheitsamtes geht mittlerweile davon aus, dass die Kammerjäger einen schwerwiegenden Fehler begangen haben. UN-Wissenschaftler Ron McDowell geht ebenfalls davon aus, dass die Menschen an falsche Pestiziden gestorben sind.

Dass die Todesursachen inzwischen geklärt wurden, ist für die Familienangehörigen kein Trost, da dieses Hotel noch immer Zimmer vermietet. Wobei das Hotel nichts dafürkann, wenn Kammerjäger ihre Arbeit nicht richtig machen.

Bookmark and Share





geschrieben am 12.05.2011 von Mareike um 08:27 Uhr


Tags: Kammerjäger Behörde Gesundheitsamt Todesfälle Hotelzimmer Hotelgäste Bettwalzen Wissenschaftler



Facebook