Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Promiflash

Rap-Legende Gil Scott-Heron ist tot

Gepostet in: International

c=images/news-pics/5122_1306614704.jpg align=left> Die Rap-Legende Gil Scott-Heron ist gestern im Alter von 62 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus verstorben, dies wurde von seinem Pressesprecher mitgeteilt.

Scott war sehr bekannt mit seiner Musik und konnte wunderbar Lyrik und Gesang miteinander vermischen, wie es kein anderer tat. „The Revolution Will Not Be Televised“ aus dem Jahre 1970 ist einer seiner größten Hits. Und war damals sehr umstritten, da es ja bekanntlicherweise immer Spannungen zwischen Amerikaner und Afroamerikaner gab.

Viele US-Radiostationen haben seine Songs erst gar nicht gespielt, da er eine andere Hautfarbe hatte. Einige Zeit kämpfte Scott mit seinem Drogen und Alkoholkonsum. Dies gab er hauptsächlich in seinen Songs wieder, um seine Schwierigkeiten ein wenig zu verarbeiten. Vor einigen Jahren wurde bereits bekannt, dass er HIV-positiv war.

Woran Scott allerdings genau verstorben ist, wurde der Öffentlichkeit noch nicht bekannt gegeben. Viele Fans hatte er dennoch. Und Kayne West holte sich sogar Inspiration von dem legendären Rapper und machte davon gebrauch bei seinen Songs wie „My Way Home“ und „The Poeple“. Letztes Jahr versuchte Scott sein letztes Comeback mit dem Album „I'm New Here“.

Viele Fans aber auch Stars werden ihn sehr vermissen. Auch wir sprechen der Familie unser tiefstes Beileid aus.

Bookmark and Share





geschrieben am 28.05.2011 von Mareike um 22:21 Uhr


Tags: Gil Scott-Heron Legende Krankenhaus verstorben Gesang Lyrik Songs Comeback Album Rapper Hits



Facebook