Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Polizei-Sachsen.de

Sachsen: Zeugen gesucht zu möglichen Straftaten

Gepostet in: Gesellschaft

Zum Sachverhalt: Bereits am 21.05.2016 betrat ein Asylbewerber, irakischer Herkunft, zweimal ein Geschäft, weil er Probleme mit der Aktivierung deiner Pre-Pay-Karte seines Handys, die er Tags zuvor dort erworben hatte. Leider gab es bei der Kommunikation Schwierigkeiten und beide male wurde die Polizei dazu gerufen, die den Mann in die Fachklinik zurück brachte, in der er momentan Aufgrund psychischer Probleme untergebracht ist.

Als der 21-jährige Kunde am Abend das dritte mal in dem Geschäft auftauchte, und die Verkäuferin feststellte, dass sein Guthaben schon aufgebraucht war, eskalierte das Ganze. Angeblich wurde er wütend, nahm eine Flasche Wein aus dem Regal und bedrohte die Verkäuferin.
In verschiedenen Medien und sozialen Netzwerken wird es so dargestellt, dass der junge Mann gestohlen haben soll.
Es ist aber klarzustellen, dass weder jemand, oder etwas beschädigt worden ist.

Plötzlich kamen drei, bislang noch unbekannte Männer in den Laden, ergriffen den jungen Iraker und wollten ihn mit Gewalt nach außen befördern. Da er sich wehrte, kam es dann zu Handgreiflichkeiten.
Die herzugerufene Polizei fand ihn wenig später verletzt und mit Kabelbindern an einen Baum auf dem Parkplatz des Geschäftes gefesselt.
Die 3 dafür verantwortlichen Männer wurden nach kurzem Gespräch, dass sie den Asylbewerber nur gefesselt hätten, um eine Flucht zu verhindern und ihn unschädlich zu machen, zum Gehen aufgefordert. Der verletzte Kunde durch Sanitäter versorgt und wieder in die Fachklinik gebracht.

Nun sucht die Polizei Zeugen die den Sachverhalt gesehen haben oder Angaben zu den Männern geben können, die den Betroffenen aus dem Supermarkt gebracht und an den Baum gebunden haben. Die Kriminalpolizei Ermittlungen zum Verdacht der Bedrohung gemäß § 241 StGB durch den Iraker und gegen die drei Männer wegen Verdacht der Freiheitsberaubung gemäß § 239 StGB aufgenommen. Zu prüfen ist, ob die Personen das Festhalte- und Festnahmerecht durch Jedermann gemäß § 127 StPO überschritten haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468-100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Nachtrag: Inzwischen wurden die drei Männer, die sich als Bürgerwehr bezeichnen, identifiert. Sie wohnen im Raum Arnsdorf, sind polizeilich noch nicht aufgefallen und sind 29, 49 und 54 Jahre alt.
Der 49-jährige Mann, der nun als einer der drei Tatverdächtigen in den Fokus der Ermittlungen gerückt ist, rief um 19:52 Uhr die Polizei per Notruf an und meldete den angeblichen Ladendiebstahl in dem Supermarkt, der sich nicht ereignet hatte (siehe Vorbericht).

Bookmark and Share




geschrieben am 02.06.2016 von Ute um 11:35 Uhr


Tags: Arnsdorf Asylbewerber Polizei Bürgerwehr Zeugen



Facebook