Showname: End Of Work

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Tagesschau

Militärputsch in der Türkei gescheitert-Liveticker

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

22:55-23:00 Uhr:

Das türkische Militär erklärt die völlige Machtübernahme des Landes-Kundgabe durch den Sender CNN. Ministerpräsident Yildirim bestätigt den Versuch, aber nicht die Übernahme.
Es herrscht Ausgangssperre, die Brücken sind gesperrt. Erdogan befindet sich in Sicherheit.

23:10-23:33 Uhr:

Generalstabchef durch das Militär als Geisel genommen. Präsident Erdogan live via FaceTime: Er fordert die Bürger auf, die Häuser trotz Ausgangssperre zu verlassen und gegen das Militär zu kämpfen:
"Ich rufe unser Volk auf, sich auf den Plätzen und am Flughafen zu versammeln. Sollen sie (die Putschisten) mit ihren Panzern und ihren Kanonen machen, was sie wollen."

23:39 Uhr:

Erdogan versichert eine hohe Strafe für die Putschisten und verantwortet seinen Staatsfeind Nummer 1, Fethullah Gülen, der mittlerweile in den USA lebt, für diesen Akt.

16.07.2016

00:16 Uhr:

Flugverkehr in Istanbul eingestellt. Panik unter den Reisenden.

00:39 Uhr:

Yildirim verkündet den Kampf gegen die Putschisten via Twitter.

00:49 Uhr:

Schüsse fallen auf die Bürger, die gegen den Putschversuch sind. Aus Protest wird versucht die Bosporus Brücke zu überqueren.

01:18 Uhr:

Es wird vermutet, dass 17 Polizisten ums Leben gekommen sind.

02:06 Uhr:

Erdogan hat Spekulationen zuvor nicht das Land verlassen. Vermutet war, dass er nach Deutschland kommen wollte.

02:38 Uhr:

NTV berichtet über Festnahmen von 50 Soldaten, die von der Polizei abgeführt wird.

02:45-03:45 Uhr:

Erdogan landet in Istanbul und kündet Vergeltung an. Es steht eine "Säuberung" des Militärs an. Namen der verantwortlichen Offiziere werden bekannt gegeben.

06:08 Uhr:

Putschisten erheben die Arme und ergeben sich.

Bilanz bislang:

Mindestens 260 Tote
3000 Festnahmen
1400 Verletzte

(Stand: 16.07.2016)

19.07.2016: Diskussionen über Wiedereinführung der Todesstrafe

Trotz Mahnungen aus Europa ist Recep Tayip Erdogan bereit, die Todesstrafe, die 2004 abgelegt worden ist, erneut in die Türkei einzuführen. Dazu benötigt man einen verfassungsändernden Beschluss. Falls die Todesstrafe mit der Wiedereinführung Erfolg hat, bedeutet dies das komplette Aus über mögliche EU-Beitrittsgespräche.
Laut CNN möchte Erdogan die USA bitten, seinen politischen Feind Fethullah Gülen, an die Türkei zu übergeben. Gülen selbst dementiert jede Art von Mitwirken am Putschversuch. Der amerikanische Außenminister würde einen solchen Antrage seitens der Türkei prüfen. Bislang ist eine solche Bitte jedoch nicht eingegangen.

(Stand: 19.07.2016)


Türkei befindet sich im dreimonatigen Ausnahmezustand

Nach dem Putschversuch ist der türkische Präsident Erdogan nun mächtiger als zuvor. Er hat den Ausnahmezustand gerufen, wo Teile des Grundrechts still gelegt werden. Dieser Zustand wird drei Monate dauern. In dieser Zeit herrscht die alleinige Macht Erdogans.
Der Ausnahmezustand beinhaltet Haus- und Personenkontrolle, Ausgangsspperren sowie die Medienzensur.

(Stand. 21.07.2016)
Bild: Wikipedia





geschrieben am 16.07.2016 von Lale um 20:01 Uhr


Tags: Putschversuch Türkei Militär Erdogan


Facebook