Showname: End Of Work

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Focus

Facebook-Nutzerin sah Anschlag in München gerechtfertigt

Gepostet in: Gesellschaft

Nach nur einem Tag als das schockierende Attentat in München im Einkaufszentrum passierte postete eine Facebook-Nutzerin auf ihrem Profil folgendes: "In München Terroranschlag? #gutso!!!!!"

Des Weiteren schrieb sie, warum diese Tat gerechtfertigt war: "Deutschland finanziert die PKK. Deutschland will, das Erdogan vernichtet wird. Deutschland will, das die Türkei vernichtet wird. Ich soll jetzt Mitleid haben? Nein. Warte nur ab Merkel, es wird noch schlimmer kommen." Der Kommentar wurde inzwischen von der Seite gelöscht.

Einige Zeit später wurde der Post dann von Daniel S. Zu dem Arbeitgeber der Frau geschickt. Scheinbar schockierte es Daniel und er machte rasch einen Screenshot des Beitrages und schrieb noch dazu: "Tolle Mitarbeiter habt ihr."

Der Arbeitgeber des Beauty-Unternehmens kündigte dieser Frau dann letztendlich. Eine prompte Stellungnahme gab es auch durch den Arbeitgeber mit folgenden Worten: "Hallo Daniel, vielen Dank für deinen Hinweis. Wir haben die Vertragsbeziehung mit unserer Vertriebspartnerin Frau A. fristlos gekündigt und den Post-Beitrag von ihr an die Behörden weitergeleitet." Hinzu kommt, dass das Unternehmen mitteilte, dass es bereits mehrere Beschwerden über seine Mitarbeiterin gab.

©Ali Zifan / , via Wikimedia Commons




geschrieben am 27.07.2016 von Mareike um 18:42 Uhr


Tags: Amok München Arbeitgeber gerechtfertigt


Facebook