Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Spiegel
Spiegel
Handelsblatt

Praktikantin wegen Kopftuch entlassen

Gepostet in: Politik/Wirtschaft

Sind Kopftücher ein Bekennungssymbol zum Islam?

Nach den jüngsten Ereignissen im brandenburgischen Luckenwalde dürften Gemüter in dieser Hinsicht neu erhitzt.

Eine 48-jährige Pakistanerin, welche ein Praktikum absolvierte, wurde wegen Ablegungsverweigerung von Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) gleich am ersten Tag höchstpersönlich entlassen.

Ganz zur Freude der AfD verkündete die Bürgermeisterin: "Das islamische Kopftuch ist Ausdrucksmittel einer religiösen Weltanschauung." In ihrer Sicht werde die Rathausneutralität verletzt, letztendlich gebe es auch keine Kruzifixe.

Unterstützung erhielt sie außerdem vom Landesinnenministerium. "Hier alles zuzulassen wäre ein Zeichen von falsch verstandener Toleranz - das wäre Opportunismus", so der Ministeriumssprecher.

In der Zwischenzeit wurde für die 48-Jährige ein neues Praktikum gefunden - jedoch nicht im Rathaus. Sie wird für ihre sechs Wochen als Dolmetscherin für die kommunale Wohnungsgesellschaft tätig sein.

Die fehlende rechtliche Grundlage in Brandenburg schiebt Bekleidungsvorschriften auf die jeweiligen Kommunen.

Anfang des Jahres 2015 kippte bereits das Bundesverfassungsgericht ein Kopftuchverbot für Lehrkräfte an öffentlichen Schulen. Das Gericht sah darin "keine Gefährdung des Schulfriedens".




geschrieben am 25.08.2016 von Ludovic um 13:24 Uhr


Tags: Islam Herzog-von der Heide Kopftuchverbot Brandenburg



Facebook