Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • huffingtonpost

Missverständnis um Patient Zero

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

Gaetan Dugas wurde jahrzentelang für die Verbreitung von Aids verantwortlich gemacht. Leider kam nun ans Licht, dass dies ein großer Fehler war. Eine neue Studie ergab, dass der Mann, der 1984 an den Folgen von Krebs verstarb, ungerecht behandelt wurde.
Ein Team aus Wissenschaftlern der University of Arizona konnte erneut bestätigen, dass der HI-Virus erstmals 1970 in New York aufgetaucht ist. Von dort aus hat sich dieser bis hin zur Westküste verbreitet.
Der damalige Flugbegleiter Gaétan Dugas, der bei der Air Canada arbeitete, war hierfür nicht verantwortlich gewesen.

"Die historischen Belege haben seit Jahrzehnten auf diesen Irrtum über Patient Zero hingedeutet", so der Historiker Richard McKay von der Cambridge University, der an der Studie mitwirkte. "Diese Person ist schlicht eine von Tausenden Infizierten, lange bevor HIV, beziehungsweise Aids, überhaupt entdeckt wurde."
"Niemand sollte für die Verbreitung eines Virus verantwortlich gemacht werden, den niemand kannte", bestätigt ein anderer Wissenschaftler.

Bisher sei es immer noch nicht klar, wie der Virus von der Karibik in die USA gelangte und vor allem in den 70er Jahren in New York verbreitet wurde. "Die Person könnte jede Nationalität haben, es könnten sogar Blutprodukte gewesen sein", sagte der Wissenschaftler.

Der "Patient Zero" wurde erstmalig in dem Besteller “And the Band Played On” mit dem Namen Gaétan Dugas in Verbindung gebracht.
Der Autor, der 1987, nach dem Tod von Dugas, das Buch veröffentlichte, machte ihn für die Verbreitung des Virus zwischen der Ost- und Westküste Amerikas verantwortlich. Es dauerte leider nicht lange, bis die Medien Dugas als bösen Menschen darstellten.

Dugas wurde als "Patient O" bezeichnet - der Buchstabe "O" stand für "Outside of California" - außerhalb von Kalifornien, wo die Forscher den Ausbruch der Krankheit vermutet hatten. Der Buchstabe "O" wurde versehentlich mit der Zahl "0" verwechselt, sodass aus ihm "Patient Zero" wurde.
Letztendlich brachte ihn seine Hilfsbereitschaft bei der Studie zu helfen zum Verhängnis.
"Vermutlich kam es dazu, weil es sich um einen Mann handelt, der ungewöhnlich hilfsbereit war und den Forschern sehr viele Namen von seinen sexuellen Kontakten nannte", sagte Wissenschaftler Worobey. "Er ist nur einer von vielen sexuell sehr aktiven Menschen und er taucht in diesem Netzwerk von frühen Aids-Fällen auf, doch er wurde nur zu diesem zentralen Charakter, weil er so hilfsbereit war."

In der letzten finalen Studie, die die Wahrheit ans Licht brachte, wurden mehr als 2000 Blutproben untersucht, die von 1978-1978 in New York und San Francisco für Hepatitis-B-Studien gesammelt wurden. Diese stammen von homosexuellen Männern. Unter allen Proben wurden acht entdeckt, die den HIV-Erreger enthielten. Diese wurden mit dem extrahierten HIV-Genom von Dugas verglichen, sodass sie zum Ergebnis kamen, dass er nicht der erste Infizierte war.

Das Virus war in New York im Umlauf schon bevor Patient Zero sich ansteckte. "New York City ist Knotenpunkt, von dem aus sich der Virus bis an die Westküste verbreitet hat und von dort schließlich auch Westeuropa, Australien, Japan, Südamerika und weitere Orte erreichte", sagte Worobey.




geschrieben am 28.10.2016 von Karo um 13:23 Uhr


Tags: HIV Aids HI-Virus Patient Zero Gaetan Dugas



Facebook