Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • heise

Mobiles Bezahlen bei Aldi und Lidl

Gepostet in: Politik/Wirtschaft

Der Trend geht nun auch bei den Discountern Richtung mobiles Bezahlen. Während diverse Sparkassen schon Millionen Girokarten mit der NFC-Bezahlfunktion herausgegeben haben, konnte man dieses kontaktlose Bezahlen noch fast nirgendwo nutzen. Nun wollen die großen Discounter das Bezahlsystem in ihren Märkten einführen.

Lidl, aber auch Aldi gaben am vergangegen Montag bekannt, das kontaktlose Bezahlen mit der Girocard als Standard einzuführen. Aldi Nord und Aldi Süd befinden sich derzeit in der Testphase. Bis Ende März soll es dann in allen Märkten verfügbar sein. Bei Lidl ist es ab sofort in allen 3200 Filialen verfügbar.

Den Kunden wird damit ein noch schnellerer und einfacherer Bezahlprozess ermöglicht. Sie müssen ihre Karte einfach nur an das Terminal halten. Das Geld wird auch in diesem Fall, wie üblicherweise bekannt, direkt vom Girokonot abgebucht. Zahlungen unter der 25 Euro Grenze können dann ganz ohne Verifikation getätigt werden. Alles was dadrüber liegt erfordert die Eingabe des PINs.

Um die Zahlungen unter 25 Euro etwas sicherer zustellen, wird es ein tägliches Limit von 100 Euro geben, anschließend gibt es wieder eine PIN-Abfrage. Dies gilt auch bei mehreren unverifizierten Zahlungen hintereinander. Nach der dritten Zahlung erfolgt wieder eine Abfrage.

Zu einer versehentlichen Bezahlung im Vorbeigehen kann es jedoch nicht kommen, dies versprechen jedenfalls die Banken. Zahlungen können nur an zugelassen Händlerterminals getätigt werden, bei denen "eine klare und nachvollziehbare Zuordnung zu einem der Bank bekannten Händlerkonto gegeben“ ist.

Mit NFC-fähigen Smartphones können einige Daten von der Karte ausgelesen werden, wie zum Beispiel die PAN (Primary Account Number), Kontonummer, Bankleitzahl und die Gültigkeit der Karte. Damit allein sind allerdings keine Zahlungen möglich. Persönliche Angaben, wie Name und Adresse sind nicht auslesbar. Wer sich vor ungewollten Ausleseversuchen schützen möchte, kann eine spezielle Karten-Schutzhülle nutzen.

Bei Ausgabe der Kontokarten ist die NFC-Funktion immer aktiv. Wer diese Funktion allerdings abschalten möchte, kann dies am Geldautomaten bei der Bank oder durch einen Berater in der Filiale erledigen lassen.

Neben Aldi und Lidl soll noch in diesem Quartal auch die Tankstellenkette Esso zu den Akzeptanzstellen gehören. Volksbanken und Sparkassen wollen fleißig weiter NFC-Karten ausgeben: Bis Ende des Jahres werden weitere 20 Millionen Kunden eine bekommen.




geschrieben am 28.02.2017 von Karo um 10:36 Uhr


Tags: Aldi Lidl NFC kontaktlos bezahlen Kasse mobil



Facebook