Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • spiegel

Jedes 6. Kind lebt im Krieg

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

Kinder werden getötet, verstümmelt, sind Opfer sexueller Gewalt oder werden als Soldaten eingesetzt. Laut einer Studie von Save the children lebt jedes sechste Kind in einer Kriegs- oder Konfliktregion. Dies entspricht 75 Prozent mehr, als vor 20 Jahren.

Die drei gefährlichsten Länder für Kinder waren im vergangen Jahr Syrien, Afghanistan und Somalia. Basis für diesen Studienbericht sind Zahlen der Uno und des Friedensforschungsinstituts Oslo. Save the Children weist dennoch darauf hin, dass manche Angaben nicht zu überprüfen sind und von einer noch höheren Dunkelziffer ausgegangen werden sollte.

Ist die Rede von eins von sechs Kindern auf der Welt, so entspricht dies 357 Millionen Jungen und Mädchen. Schon im Nahen Osten und in Afrika leben zwei von fünf Kindern in Konfliktgebieten. Hier ist die Gefahr also am höchsten. In Asien sind am meisten Kinder von Konflikten betroffenen.

Leider ist auch die Anzahl der getöteten und versehrten Kinder extrem gestiegen. Dies sind 300 Prozent in den vergangenen zehn Jahren. Die direkten Angriffe auf Schulen und Krankenhäuser nahmen auch zu. Gerade Kinder, die in stark konfliktbelasteten Gebieten aufwachsen, haben oft keinen Zugang zu Schulen und Gesundheitseinrichtungen.

In der Rangliste der zehn gefährlichsten Staaten für Kinder befinden sich sechs afrikanische Länder. Das Ranking resultiert aus der Anzahl gravierender Verbrechen gegen Kinder in bewaffneten Konflikten und dem Anteil in der Bevölkerung in den jeweiligen Konfliktgebieten.

Die gefährlichsten Länder für Kinder:

1 Syrien
2 Afghanistan
3 Somalia
4 Jemen
5 Nigeria
6 Südsudan
7 Irak
8 Demokratische Republik Kongo
9 Sudan
10 Zentralafrikanische Republik

Immer mehr Jungen und Mädchen werden getötet oder verstümmelt: Die Zahl der von der Uno geprüften Fälle ist seit dem Jahre 2010 um fast 300 Prozent angestiegen.

Die Anzahl der Vorfälle, bei denen Kindern der Zugang zu humanitärer Hilfe verweigert wurde, ist um 1500 Prozent gestiegen. Obwohl die internationalen Standards verbessert wurden, werden Schulen und Krankenhäuser angegriffen.
Ca. 50.000 Mädchen und Jungen wurden in den letzten 10 Jahren als Kindersoldaten oder Selbstmordattentäter eingesetzt.
In Afrika sind 46 Prozent der Jungen und Mädchen von sexueller Gewalt betroffen.




geschrieben am 15.02.2018 von Karo um 09:09 Uhr


Tags: Armut Kinder Gewalt Kriegsgebiet. Konflikt Save the Children



Facebook