Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • DIGGER

BlackBeats.FM im Talk mit DIGGER Magazin

Gepostet in: Allgemein

Zum Radio gehören selbstverständlich an erster Stelle die Musik, die Moderatoren, die DJs usw., doch was ist schon ein Radio ohne Redaktion? BlackBeats.FM ist immer up to date und informiert euch über alle Geschehnisse, die rund um die Welt passieren, Albumreleases und vieles mehr. Das DIGGER Magazin Hamburg hat uns ein wenig über unseren Radio-Alltag ausgefragt.

“DIGGER” ist das Studentenmagazin der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg. Es ist ein Team aus Jung-Journalisten, welches über Themen aus dem Bereich Medien, Kultur und Sport berichtet.

Die Berichte sind locker, verständlich und hanseatisch geschrieben, denn Wo DIGGER drauf steht soll ja auch DIGGER drin sein!

Nun zum Interview, welches geführt wurde:

DIGGER: Karo, wie sieht Deine Arbeit bei Blackbeats.fm aus?

Karoline Gärtner: Da es ja keine Redaktionsräume gibt, arbeite ich von zu Hause aus.
Die Moderatoren arbeiten live über das Mikro an ihrem Laptop und über ein Programm spielen
wir die Musik ab. Es gibt bei uns übrigens auch Live-DJs, die mit Turntables oder Software auflegen.

Und wie oft arbeitest Du?

Ich schaue täglich auf die Seite, um zum Beispiel die News zu lesen. Die Anzahl an Pflichtstunden
für Moderatoren ist bei mindestens zwei Stunden die Woche angesetzt, die meisten machen aber mehr.
Es muss ja immer jemand on air sein. Außerdem gibt es noch richtige eigene Shows, die einige Moderatoren hosten.
Die haben dann feste Sendezeiten. Ich arbeite also mehrmals in der Woche.

Wie viele Mitarbeiter habt Ihr in Deutschland verteilt?

Ich denke mal, dass wir so um die 70 Mitarbeiter sind. Die genauen Zahlen stehen auf unserer Website unter
„unser Team“. Wir haben ja recht viele verschiedene Arbeitsbereiche. Apropos, viele unserer Mitarbeiter
arbeiten ehrenamtlich, weil sie schlichtweg Spaß an der Sache haben.

Wenn so viele Leute über das ganze Land verteilt arbeiten, wie sprecht Ihr Euch ab?

Es gibt für uns Mitarbeiter einen internen Server. Da können wir miteinander chatten oder uns im Forum
untereinander zu bestimmten Themen austauschen.

Wie kommuniziert Ihr mit Euren Usern?

Die Hörer können mit mir chatten oder sich während einer Sendung über die Wunsch- und Grußbox an uns Moderatoren wenden.
Musikwünsche sind also ausdrücklich gewollt.

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Ich schreibe ganz gern, also gebe ich auch gerne Infos an meine Hörer weiter. Man muss immer up to date sein, was meistens
sehr interessant ist. Außerdem interessiere ich mich ja für unsere Themen, vor allem natürlich für Kultur und Musik.
Es ist im Radio einfach besonders wichtig, auf die Musik einzugehen.

Ihr interessiert euch für "DIGGER" dann besucht die Homepage und klickt hier.

Bookmark and Share




geschrieben am 14.11.2011 von Karo um 10:38 Uhr


Tags: DIGGER Magazin Hamburg Kultur Medien Sport



Facebook