Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • VOX

Tage in Todesangst am Samstag auf VOX

Gepostet in: Kultur

Wenn ein Mensch entführt und an einem fremden Ort verschleppt wird, dann interessiert es die Öffentlichkeit immer sehr. Dann gibt es kaum noch andere Themen, die interessant wirken. In der zweistündigen Samstags-Dokumentation 'Entführt! Tage in Todesangst schildern Angehörige aber auch die Opfer, wie sie mit ihren Erinnerungen und mit dem schrecklichen Erlebnis klarkommen.

Kriminologen und Entführungsexperten erläutern, wie die Polizei in solchen Fällen arbeitet. Konzernchef Richard Oetker wollte eigentlich niemals über seine Entführung aus dem Jahr 1976 sprechen, doch nun gab er Spiegel TV ein wirklich seltenes Interview: 'Wenn Sie dem Tod bewusst ins Auge geschaut haben und überleben, und Sie sehen, dass man sehr viel kräftiger ist als man glaubt - dann ist das ein beruhigendes Gefühl für die Zukunft.'

Das Ehepaar Gerry und Kate McCann muss zum Beispiel, seit vier Jahre mit der Gewissheit leben, dass ihre Tochter Madeleine die im Portugal-Urlaub verschwand, wohl kaum auffindbar ist. Bis heute haben sie dennoch Hoffnung, dass ihre Tochter heile zurück kommt. Es ist tragisch, wenn man nicht weiß ob ein Unglück, Mord, Vergewaltigung oder sonst etwas passiert ist. Mit dieser Ungewissheit kann man nur schwer Leben.

Eine psychologische Analyse wurde zu diesem Fall durchgeführt. Darin heißt es, dass Madeleine angeblich tödlich verunglückt sei und das die Eltern das aber wissen. Dass Kinder urplötzlich verschwinden, ist aber kein Einzelfall. Allein in Deutschland verschwinden jedes Jahr 50.000 Kinder. Die meisten tauchen jedoch schnell wieder auf. Einige kommen nach einigen Monaten zurück und manche tauchen erst nach Jahren wieder auf.

Sascha Buzmann war damals neun Jahre alt, als man ihn entführte und mehrfach missbrauchte. Er wurde von seinem Peiniger drei Monate lang festgehalten. Ein schrecklicher Fall, der zuvor und danach nie wieder vorgekommen ist. Da Sexualstraftäter noch nie so lange ihre Opfer festgehalten haben.

Der 34-Jährige sagte gegenüber Spiegel TV, dass es durch Zufall geschah, dass er noch heute lebt. In dieser Dokumentation wird aber auch gezeigt, wie die Ermittler versuchen den Tätern auf die Spur zu kommen, ohne dass sie die Opfer unnötig in Lebensgefahr bringen.

Die Dokumentation kann man sich am Samstag den 26.11.2011 um 22:15 Uhr auf VOX anschauen.


Bookmark and Share





geschrieben am 25.11.2011 von Mareike um 13:40 Uhr


Tags: entführt Angehörige Opfer Todesangst Peiniger Ehepaar Vergewaltigung Mord Unglück Ungewissheit verschwinden



Facebook