Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • RTL

Guttenberg plant Comeback

Gepostet in: Politik/Wirtschaft

Der ehemalige CSU Politikerstar und Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg hält eine Rückkehr in die Politik und somit auch eine Rückkehr nach Deutschland für möglich.

Rückblick: Im März musste Herr Guttenberg die politische Showbühne verlassen, nachdem ihm sein Doktortitel von der Universität Bayreuth aberkannt wurde. Man hatte ihm nachgewiesen, das seine Doktorarbeit zum Großteil aus Zitaten und Wort zu Wort Übernahmen Dritter bestand, ohne einen entsprechenden Hinweis darauf. Oder anders gesagt, der gute Mann hat einfach abgeschrieben.

Doch wie so oft haben es hier höher gestellte Persönlichkeiten einfacher als der kleine Mann und so kommt es, das nach Zahlung eines Bußgeldes in Höhe von 20.000 Euro an einen gemeinnützigen Verein, der deutschen Kinderkrebshilfe, Herr Guttenberg somit reingewaschen von allen Vorwürfen wieder zurück in die Politik will, um mit seinen Artgenossen am Volke wieder lustig Schabernack zu treiben.

Man muss hier eins ganz klar sagen, 20.000 Euro bedeuten im Verhältnis zum Gehalt und Vermögen eines Herrn Guttenberg etwa so viel, als wenn ein Mindestlohnverdiener zu 150 Euro und 2 Punkten in Flensburg verdonnert würde wegen zu schnellen Fahrens. Doch wozu gibt es PR-Berater und so präsentierte sich Herr von und zu in neuem Look erst jüngst der Öffentlichkeit auf einer Sicherheitskonferenz in Kanada im amerikanischen Fernsehen.

Und weil es gerade so Mode ist unter den Stars und Sternchen oder die, die es mal gewesen sind, erscheint schon nächste Woche ein Buch, zusammengestückelt aus diversen Interviews unter dem Titel „Vorerst gescheitert“. Der Titel suggeriert zukünftigen Erfolg, wo man sich allerdings fragen muss, was Herr Guttenberg alles vorhat? Diese Frage stellen sich auch viele seiner Politkollegen, allerdings hält man sich mit für und wider eher zurück.

So hält Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) eine Rückkehr seines Ex-Kollegen durchaus für möglich, jedoch läge die Entscheidung darüber bei Herrn Guttenberg. Allerdings muss man sich schon fragen, was genau meinte Herr de Maiziere damit, wenn er gegenüber der "Passauer Neuen Presse" sagt: "Die Öffentlichkeit sollte das respektieren und nicht jeden seiner Schritte bis in den letzten Winkel verfolgen."

Nun, glücklicherweise gibt es noch andere namenhafte Politiker, die eben nicht einfach so stillschweigend die Meinung von Thomas de Maizière übernehmen und sich eben nicht so ohne Weiteres, von selbstdarstellerischen Fähigkeiten eines Karl-Theodor zu Guttenberg beeindrucken lassen. „Wir sind auf Herrn Guttenberg als Partei nicht angewiesen.“ Eine klare Aussage von CSU–Chef Horst Seehofer.

Leider lässt sich letztlich auch Herr Seehofer ein Hintertürchen offen. „Der Weg zurück steht Herrn Guttenberg jederzeit offen. Die CSU ist seine Familie, Guttenberg gehört zu uns". Ob und wann er zurückkommen wolle, müsse er aber ganz alleine entscheiden. Irrtum Herr Seehofer, ist es eben nicht. Die Entscheidung darüber sollte beim Volk in Form von gerechten Wahlen liegen. Dieses wählt, zu dessen Vertretung die Volksvertreter die wiederum letztlich die Spitzenpolitiker wählen.

Agieren die Volksvertreter, zu denen letztlich auch die politische Spitze gehört nicht so wie vom Volk gewünscht, haben auch sie nichts in der Politik zu suchen. Alles hat den Anschein, als ob sich niemand der Führungsriege so recht zu diesem Thema äußern, bzw. festlegen möchte. Dieses Verhalten kennt man ja bereits zur Genüge von unseren Politikern. Niemand bezieht tatsächlich dazu Stellung denn sollte hier wieder mal irgendwas nach hinten losgehen, kann man ja immer noch mit erhobenem Finger dastehen und mit einem – ich hab's ja gleich gesagt, die eigene Weste blütenrein waschen.

Naja, sicher könnte man so einen Rockstar mit jeder Menge Charisma, jung, dynamisch und mit Bestnoten in selbstdarstellerischer Fähigkeit gut gebrauchen. Und das, obwohl Herr Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg außer seinen zehn Vornamen und seinen eher undurchsichtigen Entscheidungen seinerzeit, bezüglich der „ Gorch Fock“, politisch nicht wirklich viel vorzuweisen hat.

Wie das Ganze auch ausgehen mag, letztlich hackt eine Krähe der Anderen kein Auge aus und so kann man jetzt schon von einem Wiedersehen auf der politischen Fastnachtsbühne ausgehen.

Bookmark and Share




geschrieben am 25.11.2011 von Mareike um 21:57 Uhr


Tags: Politikerstar Guttenberg Showbühne Doktorarbeit Vermögen Öffentlichkeit PR-Berater Rückkehr Entscheidung



Facebook