Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Spickmich

Hilfe für Tiere in Japan

Gepostet in: International

Wir Menschen sehen Nachrichten, lesen Zeitungen und verstehen Schilder, die uns begegnen. Tiere können nichts mit einem Atomzeichen anfangen, welches an einem Zaun hängt. Nach der Atomkatastrophe in Fukushima im letzten Jahr, wurde ein Gebiet im Umkreis von 20 Kilometern des Atomreaktos evakuiert - die Haustiere mussten meist zurück bleiben.

80.000 Menschen flüchteten vor den Wassermassen und der Verseuchung. Ihre Haustiere konnten sie entweder nicht mitnehmen oder ließen sie zurück, weswegen sie sich noch immer im Sperrgebiet befinden. Die japanische Tierschutz-Organisation UKC kümmert sich nun um diese Tiere und erweist den bereits verstorbenen die letzte Ehre.

Das Einfangen der Tiere ist leider nicht immer einfach: Nach der Katastrophe waren die Tiere noch zutraulich und kamen auf die Tierschützer zu. Jedoch gewöhnen sie sich nach einer gewissen Zeit an das Leben ohne Herrchen oder Frauchen, gewöhnen sich ebenfalls an ihre Umgebung und sind den Männern in Strahlenschutzanzügen gegenüber sehr misstrauisch. Sie rennen davon oder halten Abstand von ihnen, erklärte einer der Helfer.

Die Tiere, die es geschafft haben zwischen den Trümmern zu überleben, werden mit Futter vesorgt. Mehr als 250 Hunde und 100 Katzen wurden bisher laut UKC gefunden. Sobald sie aus dem Sperrgebiet heraus gebracht wurden, werden sie entweder den alten Besitzern zurückgebracht (soweit dies möglich ist) oder bekommen ein neues zu Hause.

Bookmark and Share




geschrieben am 04.02.2012 von Vanessa um 16:06 Uhr


Tags: Haustiere Japan Fukushima Atomkatastrophe Rettungsaktion Tierschutz-Organisation UKC



Facebook