Showname: First Time

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • ZDF

Ein Volk kämpft gegen Amerika

Gepostet in: International

Die Forderung der Afghanen „Tod für Amerika“ und „Es lebe der Islam“ sind eindeutig und geben am vierten Tag der Ausschreitungen, in Afghanistan, das Ziel vor. US-Soldaten verbrannten Koran-Exemplare. Mindestens elf Menschen sind tot.

Afghanistan kommt nicht zur Ruhe. Hunderte von aufgebrachten Afghanen zogen in Kabul vor den Präsidentenpalast und demonstrierten. Bislang starben in Herat sieben Menschen, in Kabul zwei und im Ort Chost zwei. Auch die Bundeswehr in Kundus und Baghlan muss sich mit Protestaktionen auseinandersetzen.

ISAF-Oberkommandeur General John Allen hat zur Ruhe und Besinnung aufgerufen. Die Soldaten und Afghanen sollen sich in Geduld und Zurückhaltung üben, da die genauen Hintergründe zu der Verbrennung von Koran-Exemplaren noch nicht geklärt sind.

Auf Grund der Proteste räumte die Bundeswehr bereits ihren Stützpunkt in Talokan. Auch sind US-Bürger, mit Wohnsitz in Kabul, aufgefordert worden, nach den Freitagsgebeten, ihre Häuser nicht zu verlassen. Präsident Hamid Karsai ist an der Situation nicht ganz unschuldig, da er die Menge immer wieder anheizt. Auch sind viele Afghanen derzeit Arbeitslos, was genug Wut wachsen lässt, um gegen die Amerikaner im Land vorzugehen.

Bookmark and Share




geschrieben am 24.02.2012 von Andreas um 17:16 Uhr


Tags: Kabul Proteste Afgahnistan Karsai Hamid Karsai USA Amerika Emanzipation Soldaten ISAF Demonstration Proteste Volksaufstand


Facebook