Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Bild

Blutkonserven verwechselt: Patient gestorben

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

Tödliche Fehler werden nicht immer bestraft, zumindest nicht in diesem Fall: Eine 27-jährige Ärztin vertauschte zwei Blutkonserven in einer Kölner Klinik im Juli 2011. Ihr 63-jähriger Patient überlebte diesen Fehler nicht.

Die Ärztin wurde zwar schuldig gesprochen (wegen fahrlässiger Tötung), jedoch hat der Richter auf eine Strafe verzichtet.

Unter Tränen erinnert sich die 27-Jährige an ihren Dienst als einzige Ärztin in der Ambulanz des St. Franziskus-Hospitals in Köln. "Ich war nicht ausreichend konzentriert. Weil ich einfach so erschöpft war.", sie musste im 24-Stunden-Dauerdienst arbeiten. "Ich hatte da aber schon eine Woche mit 62 Stunden hinter mir. Die Personaldecke war so dünn."

Sie wollte dem 63-jährigen Patienten mit Leberzirrhose eine Blutkonserve anhängen. Sie eilte zur Intensivstation und holte dort zwei Konserven - eine für den 63-Jährigen und eine für eine andere Patientin. Dabei verwechselte sie die Konserven.

Die Begründung des Richters, die Ärztin zwar schuldig zu sprechen, jedoch von einer Strafe abzusehen: "Eine Verkettung unglücklicher Umstände." Die Schuld trage die Klinik, da dort chaotische Zustände herrschen.

Die Klinik hat ihre Abläufe mittlerweile verbessert und die Ärztin darf weiterhin als Ärztin arbeiten.

Bookmark and Share




geschrieben am 18.05.2012 von Vanessa um 12:31 Uhr


Tags: Ärztin Blutkonserve verwechselt Kölner Klinik St. Franzikus-Hospital Personalmangel Ambulanz Leberzirrhose Intensivstation chaotische Zustände



CasiBonus
Facebook