Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Netzwelt

Wikipedia Gründer hilft Studenten

Gepostet in: Multimedia/Technik

Der Student Richard O'Dwyer war der Administrator von TVShack. Auf dieser Webseite konnten Nutzer links zu TV-Serien, Kinofilmen oder anderen Shows veröffentlichen.

Inzwischen versucht Richard der Auslieferung in die USA zu entgehen, die im vorwirft, Uhrheberrechte verletzt zu haben. Der Gründer Jimmy Wales von Wikipedia glaubt allerdings, dass er unschuldig ist und versucht ihm bei dieser Angelegenheit zu helfen.


Im letzten Jahr wurde der Student verhaftet und seitdem kämpft er gegen seine Auslieferung. Bisher war jeglicher Versuch allerdings ohne Erfolg, denn immerhin stimmte Theresa May, die britische Innenministerin, dem Antrag einer Auslieferung zu. Im Augenblick wartet Richard auf seinen Berufungsprozess am britischen High Court.

In der britischen Tageszeitung "The Guardian" teilte Jimmy Wales mit, dass er den Studenten persönlich kennengelernt hat und an seiner Unschuld und Ehrlichkeit glaubt. Stattdessen ist Jimmy der Meinung, dass Richard mit gutem Gewissen gehandelt hat, denn immerhin ist das Verlinken in Großbritannien nicht strafbar.

Zudem war Richard bislang noch nie in den USA und auch seine Seite befindet sich nicht in den Vereinigten Staaten. Die US-Behörden werfen dem Student vor, dass er mindestens 147.000 britische Pfund für die Werbung auf seiner Seite eingenommen hat. Im Falle dass er verurteilt wird, drohen ihm mindestens 10 Jahre Haft in den USA.

Um den jungen Studenten zu unterstützen, wird Jimmy Wales eine Online-Petition auf "Change.org" starten. Dort wird Jimmy klarstellen, dass Richard etliche Aufforderungen einer Löschung von Uhrhebern nachkommen wird. Allerdings hat der Student nur selten eine solche Aufforderung erhalten.

"Das Urheberrecht ist eine wichtige Institution, die einem moralischen und einem ökonomischen Zweck dient", schreibt Wales, "dies bedeutet jedoch nicht, dass das Urheberrecht uneingeschränkt gelten darf." Da viele Menschen dagegen protestiert haben, konnte das Verfahren erst einmal gestoppt werden.

"Anfang dieses Jahres hat die Öffentlichkeit einen Sieg gegen SOPA und PIPA errungen. Dies (der Fall Richard O'Dwyer) könnte der zweite sein." Ob Wales mithilfe der Öffentlichkeit und seiner Online-Petition gewinnen kann, wird sich in näherer Zukunft zeigen.


Bookmark and Share





geschrieben am 25.06.2012 von Mareike um 16:20 Uhr


Tags: Student Richard O'Dwyer Administrator TVShack Webseite links Nutzer TV-Serien Unschuld Tageszeitung Jimmy Wales Wikipedia USA Auslieferung Berufungsprozess



Facebook