Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Yahoo

Neckermann verabschiedet sich auf der Webseite

Gepostet in: Gesellschaft

Der Versandhändler Neckermann hat sich mit wirklich launischen Worten auf ihrer Internetseite bei den Kunden verabschiedet.

"Das Radio für alle. Der Fernseher für alle. Wir haben es möglich gemacht", hieß es am Dienstag auf der Neckermann-Website. "Dann die Waschmaschine für alle. Das Moped für alle. Die Schweinehälfte für alle. Und fast insolvent. Egal." Der Verfasser dieser Botschaft wollte einfach nur darauf hinweisen, dass Neckermann über Jahrzehnte für Wohlstand in Deutschland gesorgt hatte.

"Dann kam der Club-Urlaub für alle. Das Fertighaus für alle. Und wieder fast insolvent. Na und", heißt es weiter auf der Neckermann-Website. "Dann der 24-Stunden-Blitz-Lieferservice. Das maßgeschneiderte Hemd für alle. Der erste Online-Shop für alle." Neckermann bestand insgesamt 62 Jahre und hat vielen Menschen so einiges möglich gemacht. Ende September hat das Unternehmen letztendlich Schluss gemacht.

Mit den letzten Zeilen der Botschaft stand geschrieben: "Vielen Dank an alle." Ende Juli musste der Versandhändler Insolvenz beantragen, da der US-Investor Sun Capital Partners kein Geld für einen Sanierungsplan geben wollte. Rund 2000 Beschäftigte haben seit dem 1. Oktober keinen Job mehr. Im Jahr 1950 wurde Neckermann in Frankfurt am Main gegründet und nun ist es endgültig aus. Für die Menschen, die dort gearbeitet haben, bleibt nur zu hoffen, dass sie bald einen neuen Job finden werden.

Bookmark and Share





geschrieben am 03.10.2012 von Mareike um 21:49 Uhr


Tags: Neckermann Botschaft Internetseite verabschiedet Kunden 62 Jahre Versandhändler 2000 Beschäftigte



Facebook