Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • musikmarkt

Rihanna unterzeichnet bei Roc Nation

Gepostet in: Musik

Die barbadische Sängerin Rihanna (26) wird in Zukunft intensiver mit Jay Z (44) zusammenarbeiten. Sie unterzeichnete nun nämlich bei seinem Plattenlabel Roc Nation.

Ihre Karriere startete mit dem Label Def Jam, diese haben sie auf ihrem Weg begleitet und unterstützt. Doch dem setzte RiRi ein Ende und entschied sich bei einer anderen Firma unter Vertrag zu kommen. Die Wahl traf auf Roc Nation, dem Konzern von Hip-Mogul Jay Z. Schon seit 2010 war das Label für ihr Management zuständig gewesen, doch Def Jam war immer mit im Boot, während Universal Music für den Vertrieb ihrer Musik verantwortlich war. Schon damals, vor ca. zehn Jahren, als Jay Z noch Boss von Def Jam war, holte er Rihanna mit zu sich, bis er anschließend 2009 Roc Nation gründete.

Rihanna und Jay Z sind nicht nur Geschäftspartner, sondern machen auch gemeinsam Musik. Die Songs "Run This Town" und "Umbrella" nahmen sie gemeinsam auf.

Mit Beginn im Jahr 2005 hat Rihanna fast jährlich neue Alben präsentiert. Jetzt steht das achte Studioalbum in den Startlöchern, welches bald erscheinen wird. Ihr Song “Diamonds“ aus dem letzten Album “Unapologetic“ erreichte die Top 5 der Charts in 55 Ländern. Sie ist die bisher am schnellsten verkaufte Single von Rihanna.

Rihannas Karriere ging rasant bergauf. In sieben Jahren wurde sich von der ruhigen und schüchternen Robyn Rihanna Fenty, zu einer weltweit bekannten und geschätzten Künstlerin. Sie verkaufte bereits über 37 Millionen Alben und verfügt ein geschätztes Jahreseinkommen von ca. 50 Millionen US-Dollar.

Bookmark and Share




geschrieben am 07.05.2014 von Karo um 06:57 Uhr


Tags: Rihanna Roc Nation Def Jam Vertrag unterschrieben Jay Z achtes Studioalbum



Facebook