Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • AllHipHop

New Yorker Polizei ermittelt gegen Fabolous

Gepostet in: Kultur

c=images/news-pics/860_1197371565.jpg align=left>Die New Yorker Polizei behauptete kürzlich, dass die Überfälle auf diverse Celebrities von einer Gang ausgingen, die allesamt mit dem Rapper Fabolous in Verbindung stehen. Der New York Post nach habe die Polizei Zusammenhänge mit Mitgliedern von Fabolous´ Street Family Entertainment und den Überfällen auf den New York Giants Ex-Cornerback Frank Walker entdeckt, genauso wie mit dem zweifachen Überfall auf Box Champion Zab Judah.

Der prekärste Vorfall, an dem die Mitglieder der Street Family beteiligt waren, ist der Raubüberfall auf den aus Brooklyn stammenden NBA Guard Sebastian Telfair. Zuständige Beamte glauben, dass die Gang aus ca. 20 Mitgliedern besteht, die sich aus ehemaligen Drogendealer aus Brooklyn zusammensetzt, wo Fabolous aufwuchs.
Die Gang sei in der Chelsea und Flatiron Gegend in Manhattan unterwegs, in der Fabolous' Kindheitsfreund Shamel McKinney (25) vor nicht allzu langer Zeit erstochen wurde. Fabolous, geboren John Jackson, streitet jegliche Verbindungen zwischen seinem Street Family Entertainment und derartigen kriminellen Aktivitäten ab.

"Ich möchte, dass meine Fans und Supporter weltweit wissen, dass ich enttäuscht von den Medien bin, für eine solch ungenaue Darstellung und den Missbrauchs meines Namens. Ich will nicht, dass junge Leute, die meine Musik hören und meine Videos anschauen glauben, dass ich in jegliche Art von illegalen Aktivitäten verwickelt bin."

Die Polizei ermittelt weiterhin, ob der Rapper in der Nacht von McKinneys Tod anwesend war.




geschrieben am 11.12.2007 von Sven um 12:11 Uhr


Tags: New Yorker Polizei ermittelt gegen Fabolous


Kommentare:

Sortierung:

#6 von Deutschland Lubo
E-Mail: frixy@gmx.de Offline
bullshit
Geschrieben am 16.12.2007 - 22:37
#5 von Deutschland tg-style
E-Mail: tg-style_tha_playa@hotmail.de Offline
WAS???? fabolous und so net tat??? awas jetzt man der doch net der brauchjst so wax net man FABOLOUS 4 EVER MAN TEXT TEXT
Geschrieben am 14.12.2007 - 09:39
#4 von Deutschland Lilboy
E-Mail: MatthiasHoegg@gmx.de Homepage: http://blackbeats.fm Offline
So isch des gängsta leben
Free Fabolous
Geschrieben am 12.12.2007 - 18:35
#3 von Deutschland CK325
E-Mail: ck325@hotmail.de Offline
mir is es WAYNE was de rmacht hauptsache seine music is gut amüsiert
Geschrieben am 12.12.2007 - 16:35
#2 von Deutschland style-boy
E-Mail: vip-maurice@hotmail.de Offline
crime is alive
Geschrieben am 12.12.2007 - 14:40
#1 von Deutschland Sepp
E-Mail: josef-hofmann@web.de Homepage: http://www.spin.de/hp/iSEKS Offline
der macht gute music..
und mir ist es egal ob der nun was kriminelles gemacht hat..
weil es ändert sich nix an seiner music deswegen..
und die die meinen man müsste was anstellen damit man "cool" is..
die können sich ja gleich eingraben lassen
und schon alleine die aussage:
Ich möchte, dass meine Fans und Supporter weltweit wissen, dass ich enttäuscht von den Medien bin, für eine solch ungenaue Darstellung und den Missbrauchs meines Namens. Ich will nicht, dass junge Leute, die meine Musik hören und meine Videos anschauen glauben, dass ich in jegliche Art von illegalen Aktivitäten verwickelt bin."

klar kann gefaked sein...
aber das hat schon aussagewert..
Geschrieben am 11.12.2007 - 14:57


Facebook