Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • RTL

Paris: Personen festgenommen

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

Nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris sind zwei Attentäter weiterhin auf der Flucht. Ein Helfer hat sich der Polizei gestellt, sieben weitere Personen wurden festgenommen.

In Paris sind außerdem erneut Schüsse gefallen, wobei im Süden von Paris zwei Polizisten verletzt wurden. Ein Unbekannter eröffnete das Feuer auf die Beamten. Der Angreifer befindet sich auf der Flucht. Zur Zeit ist noch unklar, ob der Vorfall im Zusammenhang mit dem gestrigen Anschlag auf Charlie Hebdo steht.

Mit tausenden Beamten und Spezialkräften fandet die französische Polizei in mehreren Städten nach den Brüdern Said und Cherif. Ihr Schwager und Helfer hat sich der Polizei gestellt. Sieben weitere Personen, die mit dem Anschlag zu tun haben sollen, wurden festgenommen. Es wurde bekannt gegeben, dass die beiden gesuchten Tatverdächtigen überwacht wurden. Hinweise auf einen bevorstehenden Terrorakt gab es allerdings nicht.

Im ostfranzösischen Reims wurde in der Nacht von Spezialkräften ein Haus umstellt. Das soziale Umfeld der Flüchtlinge soll nun verhört werden, um mögliche Hinweise auf den Aufenthaltsort zu bekommen.

Im Internet wurde ein Fahndungsplakat von den Behörden veröffentlicht, um Zeugen zu finden. Bei ihrer Flucht machten die Täter einen schweren Fehler: Als sie am Rande der Hauptstadt das Auto wechselten, vergaß einer der Brüder seinen Personalausweis im Fluchtwagen. Cherif soll außerdem 2008 verurteilt worden sein, weil er im Irak gekämpft habe. Alle drei Männer kommen aus Paris und haben die französische Staatsbürgerschaft.

Der 18-Jähriger Schwager der Brüder, Hamyd, sei in Charleville-Mézière in der Nähe der belgischen Grenze in Polizeigewahrsam. Er habe sich gestellt, weil sein Name in sozialen Netzwerken genannt wurde und seine Unschuld beteuert. Seine Mitschüler erklärten, dass er am Morgen in der Schule gewesen sei.





geschrieben am 08.01.2015 von Vanessa um 11:48 Uhr


Tags: Charlie Hebdo Paris Attentat Terroranschlag



Facebook