Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Bild

22-Jähriger ins Koma geprügelt

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

Es ist noch nicht lange her, dass ein junges Mädchen mit ihrem Leben bezahlen musste, weil sie helfen wollte. Burkan wäre fast das gleiche passiert: Der 22-Jährige wurde mit einem Eisenpfosten fast totgeprügelt. Ärzte versetzten ihn ins künstliche Koma, seine Schädeldecke wurde mit einer Metallplatte verstärkt, die Kopfhaut mit 35 Stichen genäht.

Burkan, seine beiden Brüder, sein Cousin und sein Vater waren gerade dabei die Wohnung auszuräumen, weil sie renovieren möchten. Während sie alles in einen Kastenwagen packen, hören sie plötzlich schreie: Eine Gruppe junger Männer schlagen einen Vater (42) und seinen Sohn (1cool. Burkan: "Ich bin hin, habe geschrien, dass sie aufhören sollen.“

Die Täter flüchten, kommen kurz darauf wieder zurück. Es sind 15 Personen, bewaffnet mit Poller, Eisenstange und Messern. Burkan: "Sie schrien: 'Ihr werdet jetzt sterben, ihr Bastarde.'“

Burkan stellte sich vor seine Familie, bekam eine Faust ab, ging zu Boden - und erinnert sich danach an nichts mehr. Zeugen haben ausgesagt, dass dem Opfer mit einem Eisen-Pfosten gegen den Kopf geschlagen wurde. Erst als Burkan sich nicht mehr bewegt, hat man von ihm abgelassen.

Der Täter, der mit dem Eisenpfosten auf Burkan eingeschlagen hat wurde verhört und von der Polizei laufen lassen. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn dauern an.

Burak ist auf dem Weg der Besserung und bereut sein Handeln auf keinen Fall: "Ich würde wieder helfen."





geschrieben am 23.01.2015 von Vanessa um 09:39 Uhr


Tags: Zivilcourage Koma Köln Burkan Tugce



Facebook