Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Archiv Chip

Ein neues Internet - Do it yourself

Gepostet in:

c=images/news-pics/903_1199034033.jpg align=left> Eine Studie in den USA zeigt, Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren sind aktiver im WWW. Eine neue Idee lockt neue Nutzer - Web 2.0

Wie eine, in den USA gestartete Umfrage, zeigte sind Mädchen im WorldWideWeb aktiver sind als die Jungen. Gerade auf Seiten wie Facebook oder Myspace sind die Neueinträge der Mädchen in der Überzahl. Die Studie hat ebenso gezeigt, das Jugendliche weniger über Email kommunizieren, lediglich 14 % der Befragten nutzen das traditionelle Medium. Andere Tools sind im Aufstieg.

Web 2.0 sorgt für ein neues Internet, durch ein "Do it yourself" Konzept.

Was ist Web 2.0?
Web 2.0 zeugt ein neues Internet.
Nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch der "Dot.Com"-Firmen Ende 2001, will Dale Dougherty, Vizepräsident von Software-Entwickler O'Reilly, eine Umstrukturierung des Internets erkannt haben. Dieses erzeugt also eine neue Mitmach-Plattform.

Web 2.0 hat zwei Charaktere. Die Nutzer sollen das Internet als neue Plattform erkennen, anstatt eines einzelnen Computers, der nur einzelne Dateien und Informationen immer wieder neu aufruft.
Web 2.0 erzeugt neue Rubriken, die Jugendliche gerne nutzen, da wären zum Beispiel Musiclens, dies ist ein Musikvorschlägedienst, bei dem man eine Art "Musik Profil" anfertigt, das Programm sucht einen nun automatisch Musik Vorschläge raus.
Als zweites Beispiel gibt es Blinkx TV, dies ist eine Video Suchmaschine. Ähnlich wie z.B Youtube, durch das Beisteuern eigener Videos und dem Ansehen anderer Videos wird der Rundgang durch die Seite nie langweilig.
Pixenate kann man als Fotobearbeitungsseite sehen, auf der HP von PXN8 kann man Fotos einfach hochladen und mit verschiedenen Effekten bearbeiten und im www veröffentlichen.
Das Web 2.0 führt den Nutzer zu verschiedenen Seiten, die auch den Kommunikativen Austausch dienen, Bloglines z.B. ist eine Blog-Community, veröffentlichen sie ihre eigenen Blogs und Feeds und teilen sie sie mit anderen Usern.
Furl ermöglicht interaktive Bookmark-Verwaltung, dort kann man seine Lieblingsseiten speichern und wird automatisch zu weiteren ähnlichen Seiten weitergeleitet. Chatsum ist eine Chat Plattform, Anmelden und direkt mit anderen Usern los chatten.
Durch Techniken wie Ajax können Anwendungen direkt über den Destop ausgeführt werden, dieses erleichtet einige Anwendungen enorm. Writely ermöglicht das direkte hochladen von Text-Dokumenten, die man sofort mit anderen Usern durchgehen und diskutieren kann. Durch einen Online Kalender lassen sich Termine eintragen, durch ihn kann man sich per Handy oder Email daran erinnern lassen, dieses ermöglicht z.B der HipCal.
Gespeicherte Notizen während dem Surfen erleichtert uns eine Menge, durch Tags können sie immer aufgerufen werden, dies ermöglicht MyStickies.

Web 2.0 verleichtert uns das Surfen im www also enorm, darunter verbergen sich eine Menge Anwendungen, Techniken und Alltagshilfen. Doch die Kommunikation mit anderen Nutzern steht hier im Vordergrund.
Wer also bereit ist, diesen Informationsschub zu bewältigen sollte von dieser Idee profitieren.




geschrieben am 30.12.2007 von um 17:52 Uhr


Tags: Ein neues Internet - Do it yourself


Kommentare:

Sortierung:

#2 von Deutschland sunnyboy18
E-Mail: dennis1254@web.de Offline
genau so meine ich auch das
Geschrieben am 27.01.2008 - 17:37
#1 von Deutschland style-boy
E-Mail: vip-maurice@hotmail.de Offline
ok man kanns auch übertreiben!
Geschrieben am 02.01.2008 - 17:47


Facebook