Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Promiflash

Meadow Walker verklagt Porsche

Gepostet in: Klatsch/Tratsch

Fast zwei Jahre ist es her, dass Paul Walker bei einem Unfall ums Leben kam. Seine 16-jährige Tochter Meadow trauert noch immer um ihren Vater und ist fest davon überzeugt, dass ihr Vater noch am leben wäre, wäre das Auto besser ausgestattet gewesen. Nun hat sie den Hersteller verklagt.

Berichten zufolge ist Paul Walker nicht durch den Aufprall gestorben, er verbrannte auf dem Beifahrersitz. Nachgewiesen wurde das durch Ruß, den man in seiner Lunge finden konnte. Der Sicherheitsgurt brach ihm allerdings beim Zusammenstoß die Rippen- und Beckenknochen, also konnte er sich nicht aus dem Wrack befreien. Die Anwälte von Meadow werfen Porsche außerdem vor, dass der Porsche Carrera GT eine "Vorgeschichte von Unzulänglichkeiten und Problemen bei der Steuerung" aufweise. Das standardisierte Porsche Management System" (PSM), welches in anderen Fahrzeugtypen eingebaut wurde, sei in Paul Walkers Modell ebenfalls nicht vorhanden. Im offiziellen Schreiben heißt es: "Unterm Strich ist der Porsche Carrera GT ein gefährliches Auto. Es gehört nicht auf die Straße. Und wir sollten nicht ohne Paul Walker oder ohne seinen Kumpel Roger Rodas (38 ) sein"

Während die Juristen noch eine ganze Menge weitere technische Mängel zu beanstanden haben, führt Porsche den Unfall auf unvorsichtige Fahrweise und zu hohes Tempo zurück.

Bookmark and Share




geschrieben am 29.09.2015 von Vanessa um 09:32 Uhr


Tags: Paul Walker Porsche Carrera GT Unfall Fast & Furious



Facebook