Showname: End Of Work

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Rheinische Post

1200 Soldaten sollen nach Syrien

Gepostet in: Politik/Wirtschaft

Zur Zeit bereitet sich die Bundeswehr auf den derzeit größten Einsatz vor. Das Kabinett will am kommenden Dienstag die Weichen stellen. Die Bundeswehr-Führung schätzt, dass 1200 Soldaten für den Einsatz in Syrien benötigt werden.

Volker Wieker teilte der Bild mit: "Aus militärischer Sicht wird die für den Betrieb der Flugzeuge und Schiffe notwendige Zahl voraussichtlich bei etwa 1200 Soldatinnen und Soldaten liegen". Die Beteiligung von deutschen Soldaten am Kampf gegen den IS ist damit der größte aktuelle Auslandseinsatz der Bundeswehr.

Nachdem am Donnerstag die Grundsatzentscheidung zur Beteiligung gefallen ist, arbeitet das Verteidigungsministerium nun an den Details. Kommenden Dienstag will das Kabinett entscheiden, die Beratungen im Bundestag sollen ebenfalls schnell von statten gehen. Wieker teilte mit, dass der Einsatzbeginn "sehr rasch nach Mandatierung erfolgen" könne.

Deutschland will mit "Tornado"-Aufklärungsflugzeugen und einem Kriegschieff in den Kampf gegen den IS eingreifen. Nur die Besatzung der Fregatte, die dafür zuständig sein soll, den französischen Flugzeugträger "Charles de Gaulle" zu schützen, benötigt nach Einschätzung von Experten mehr als 200 Soldaten. Des Weiteren sollen ein Tankflugzeug und Satelittenaufklärung bereit gestellt werden.

Die Luftwaffe wird für den Syrien-Einsatz vier bis sechs Tornados bereitstellen können und wird diese überlappend einsetzen. Aufklärungsflieger werden vermutlich an zwei Orten stationiert. Wieker: "Dazu führen wir gegenwärtig Gespräche mit der Türkei und Jordanien über die Luftwaffenstützpunkte Incirlik und Amman."

Eine Beteiligung an den Liftangriffen wird aktuell für nicht sinnvoll gehalten: "Militärisch sinnvoll ist das, was benötigt wird. In diesem Fall ist es unsere Aufklärungsfähigkeit."




geschrieben am 29.11.2015 von Vanessa um 14:09 Uhr


Tags: Syrien Bundeswehr Soldaten IS


Facebook