Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Maik Schmidt

Autounfall, in die Hand gesägt, Haus abgebrannt!

Gepostet in: Allgemein

c=images/news-pics/976_1200335798.jpg align=left> Eine Junge Familie zwischen den verkohlten Überresten ihres kleinen Zuhauses, war das Bild welches sich meiner Frau und mir in Berlin bot. Es rührte uns zu Tränen, als wir Nadin Wernicke (24), Heiko Krenz (25), Leon (6) und Jorden (4) zwischen den Trümmern ihres Traumes stehen sahen. Eine Kette von Unglücken erschütterte die heile Welt der kleinen Familie. Wir sprachen in Vertretung für „BlackBeats.FM“ und deren Hörer mit der Familie und baten sofort
unsere Hilfe an. Zuerst steht der schwere Verkehrsunfall von Heiko in der Chronik des Schicksals, dann sägte sich die zweifache Mutter Nadin in die Hand und als ob das nicht bereits reichen würde brannte schließlich noch ihr Haus nieder. Nun stehen sie vor dem Nichts. Eine Versicherung für das Haus war der Familie noch zu teuer. Sie steckten jeden hart verdienten Cent in den Aufbau. Heiko, der selbständige Postmitarbeiter, verzichtete sogar auf seine Krankenversicherung um die Kosten für den Hausausbau zu finanzieren. Und dann der erste Schock: Ein Verkehrsunfall mit einem DHL-Transporter bei 120 km/h auf der Autobahn. Darauf hin verlor Heiko von DHL den Auftragsvertrag. Glücklicher weise hatte er einen Schutzengel und kam mit nur ein paar Prellungen davon. Jedoch soll er zu mindest einen Teil des Schadens aus eigener Tasche tragen. Wenige Tage später: Nadin sägt im Garten Holz für den Kamin, ein kurzer Blick zu den Kindern und es ist bereits passiert. Dabei geriet der Handschuh in die Kreissäge. Sie wurde operiert aber bis heute ist noch nicht klar ob sie ihre Finger je wieder normal benutzen kann. Danach das schlimmste: Kurz darauf war Heiko mit den Kinder eine Nacht bei der Oma und wollte am nächsten Morgen die Mama aus dem Krankenhaus abholen. Da ist es passiert. Ihr ganzes Haus ist mit den Kleidern, Papieren und den Spielsachen der Kinder in Flammen aufgegangen. Ihre gesamte Existenz ist nur noch ein Haufen Schutt und Asche.

Für “BlackBeats.FM”
Maik Schmidt (Take-Together.de)

Um zu Helfen, bitten wir alle „BlackBeats.FM“-Hörer um Unterstützung. Spendet für die gezeichnete
Familie.

Känguru, Stichwort: „Familie Wernicke/Krenz“ über „BlackBeats.FM“
Spendenkonto: 9797979
BLZ: 210 602 37 (EDG-Bank)


Känguru ist ein Projekt des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.
Bitte vermerken Sie bei Ihrer Spende Ihren Namen und Anschrift, damit Ihnen eine Spendenquittung
zugestellt werden kann.




geschrieben am 14.01.2008 von Denniz um 19:35 Uhr


Tags: Autounfall, in die Hand gesägt, Haus abgebrannt!


Kommentare:

Sortierung:
 1 von 2  12 »

#18 von Deutschland __Maik__
E-Mail: rexxor-stan@web.de Offline
oha, sowas is verdammt hart!
Geschrieben am 20.01.2008 - 23:57
#17 von Deutschland lillove
E-Mail: summer_of_love@live.de Homepage: http://www.myspace.com/bebiiiigurl Offline
Achso was ich vergessen habe...

#13

das ist so typisches denken von leuten die einem Versicherungen aufschwatzen so wieder ganz klischeemässig

wenn man die 100 euro dann direkt noch die 70 euro auch noch hauptsache ich habe mein geld verdient !

Geschrieben am 20.01.2008 - 01:27
#16 von Deutschland lillove
E-Mail: summer_of_love@live.de Homepage: http://www.myspace.com/bebiiiigurl Offline
Naja #13 das ja schön das du da arbeitest und weisst, was so ne Versicherung kostet.

Aber dennoch ist es so, dass die meisten die sich ein Haus bauen oder kaufen schulden auf sich nehmen. Zumindest am Anfang das ist einfach so.
Nich jeder kann sich das Geld mal so ebend aus dem Ärmel zaubern.

Und auch wenn das jetz nich dazu passt, aber aus genau so nem grund kann ich mir kein auto leisten. Weil ich genau diese 100 € jeden Monat nicht mal so ebend übrig habe. Und das genau überlegt sein muss.

Vielleicht war es nicht sher schlau diesen weg zu wählen aber glaub mir sie sind nich die einzigen die das so machen. was meinst du wie viele Häuser rumstehen die nicht versichert sind?..
Schliesslich gibts da auh noch Grundbedürfnisse die abgedeckt werden müssen und ich denke mal das du dir auch lieber was zu essen oder trinken kaufst für dich und deine Familie, um sie durchzubringen und stattdessen auf eine Versicherung vorerst verzichtest.
Geschrieben am 20.01.2008 - 01:25
#15 von  [Russland] CrUnk$taR
E-Mail: ZooYork93@web.de Offline
naja echt krass eben^^
Geschrieben am 19.01.2008 - 22:24
#14 von nicht verfügbar User gelöscht
Offline
Antwort auf den vorherigen Beitrag:

Ich gehe mal davon aus, das du kein eigenes Haus hast. Du magst vielleicht wissen was eine Versicherung kostet, aber was der Unterhalt eines Hauses, welches in der Sanierung steckt, kostet, scheinst du hierbei zu übersehen. Dann noch als Alleinverdiener eine Familie ernähren zu müssen ist um so schwerer. Ich habe vor meiner Selbständigkeit auch bei einer Versicherung gearbeitet. Da ich meine Augen in dieser Zeit nicht Verschlossen habe und nicht nur an meine Provisionen dachte, habe ich so manches mal erleben müssen, das selbst 100 € im Jahr für einige Familien nicht machbar waren.
Also wäre ich Dankbar, wenn du etwas zurückhaltender wärst.

Maik Schmidt
"Take-Together"
Geschrieben am 19.01.2008 - 22:20
#13 von Deutschland ieS.D3nnIs
E-Mail: ph4r40@hab-verschlafen.de Homepage: www.myieS.org Offline
zu #5
lächeln

ich arbeite bei einer versicherung und weiß daher was eine wohngebäudeversicherung kostet, und bitte wenn man sich ein haus für 100 .000 oder mehr leisten kann, kann man den beitrag von 100 -200 euro im jahr locker zahlen.
und eine hausratversicherung für 70 euro , sollte man dann auch gleich abschliesen lächeln weil naja ein traum *wie ein haus* sollte man absichern. und nicht so grob fahrlässig behandeln.
Geschrieben am 18.01.2008 - 21:48
#12 von Deutschland sunnyboy18
E-Mail: dennis1254@web.de Offline
echt schlimmm so was hammer hart
Geschrieben am 18.01.2008 - 15:49
#11 von Deutschland ChiLLerKing
E-Mail: ChiLLerKing@Blackbeats.fm Offline
Hmm es ist natürlich traurig das so was passiert. Aber andere haben schlimmeres Schicksal. Sie hätten doch so schlau sein können und sich ihr Geld so planen können das auch Versicherung mit drin ist. Naja und zu nem Autounfall gehören eigentlich auch immer zwei. Also ich wünsche denen einfach Glück das es wieder bergauf geht, aber finde so ein wirbel darum lohnt nicht.
Geschrieben am 17.01.2008 - 17:47
#10 von Deutschland p3ta
E-Mail: JannikMartens-Heide@web.de Offline
mein beileid, son schicksal is ganz schön übel!
Geschrieben am 17.01.2008 - 17:10
#9 von Deutschland Lubo
E-Mail: frixy@gmx.de Offline
leider passiert es , man wünscht es keinem
Geschrieben am 17.01.2008 - 12:29

 1 von 2  12 »


Facebook