Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • taz

Streit um das WM-Maskottchen

Gepostet in: Gesellschaft

c=images/news-pics/3479_1265399963.jpg align=left> Die WM in Südafrika, die am 11. Juni 2010 starten wird, verfügt schon über ein Maskottchen. Jedoch gibt es deshalb momentan Streitereien.

Das Maskottchen mit dem Namen "Zakumi" wurde nicht im Land der Weltmeisterschaft produziert, sondern im Niedriglohn-Land China. Für ganze 2 Euro Tageslohn. Der südafrikanische Gewerkschaftsbund ist stinksauer.

Der Leopard mit den grünen Haaren wird während der WM in Lebensgröße bei den Fußballspielen dabei sein und für Stimmung sorgen, doch sicherlich möchten auch viele Menschen einen "Zakumi" für zu Hause haben.
Etwa 2,3 Millionen dieser Plüschtiere werden demnächst den Weg auf den Markt finden. Und diese schönen Maskottchen wurden unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen in China produziert.

"Alle Produkte für die Weltmeisterschaft sollten in Südafrika gefertigt werden und für Profit sorgen", berichtet ein Sprecher der Gewerkschaft in Südafrika. Der Verkauf der Plüschtiere aus China soll nun gestoppt werden. Sollten dennoch welche den Weg auf den Markt finden, so droht der Gewerkschaftsbund mit Unterbrechungen von bereits stattfindenen Veranstaltungen zur Weltmeisterschaft.

Das produzierende Unternehmen in China wurde nun besucht und man stellte fest, dass dort die Mitarbeiter bis zu elf Stunden täglich für nur 2 Euro am Tag arbeiten.

Findet ihr es richtig, dass es jetzt gestoppt wurde?




geschrieben am 05.02.2010 von Karo um 20:40 Uhr


Tags: Streit um das WM-Maskottchen



CasiBonus
Facebook