Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • RTL

Busunglück: 13 Tote und 36 Verletzte

Gepostet in:

c=images/news-pics/378_1182260208.jpg align=left>Die Bilanz des schwersten Busunglücks seit 15 Jahren sieht nicht sehr gut aus: 13 Tote und 36 Verletzte. Viele der 49 Personen wurden eingeklemmt.
Zwei Autokräne hoben gestern Abend, sieben Stunden nach dem Unglück. den fast komplett zerstörten Reisebus aus dem Graben.

Während der zerstörte Reisebus untersucht wurde, sammelten die Polizei Taschen, Kleidungsstücke und weitere Gegenstände der Opfer ein. Der Chef des Unfallfahrers berichtete: "Unser LKW-Fahrer ist noch von selbst ausgestiegen, aber verletzt"

Desweiteren sagte er:

"Mein Fahrer kann es sich nicht erklären. Er hat halt nach rechts gegriffen, wollte ne Flasche nehmen, so wie ich jetzt die Kollegen gehört hab. Und dann hat er die Bremslichter vom Bus gesehen, hat auch gebremst und hat noch nach links rüber gezogen, aber dann war es wohl zu spät."

Der Polizei zufolge, fuhr der Laster frontal auf das Heck des Busses auf und schob ihn nach vorne.
Wolfgang Wilfahrt, Autobahnpolizei Dessau dazu:

"Durch die Stärke und die Wucht des Aufpralls ist die Vorderachse leicht ausgehoben worden, dadurch war der Bus unlenkbar und ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er durchbrach die Leitplanke, stürzte fast zehn Meter tief die Böschung hinab und blieb auf dem Dach liegen. "

Die meisten Insassen waren Landwirte und ihre Frauen, wobei die meisten aus dem kleinen Hopsten in Nordrhein-Westfalen kommen. Am selben Abend des Unglücks kümmerten sich Seelsorger um die Angehörigen und Freunde der Betroffenen.

Bundesverkehrsminister Tiefensee sprach noch am Abend an der Unfallstelle den Angehörigen sein Beileid aus. Dabei wurden fast im Minutentakt Schwerverletzte mit Hubschraubern in die Krankenhäuser in Magdeburg, Leipzig und Halle an der Saale transportiert.




geschrieben am 19.06.2007 von Alex um 14:53 Uhr


Tags: Busunglück: 13 Tote und 36 Verletzte


Kommentare:

Sortierung:

#2 von Deutschland sEb1-dd
E-Mail: Sebi_OG@web.de Homepage: http://www.FP-Stylez.com Offline
Klar ist der Schuld... die werden versuchen sich jetzt wieder rauszureden. Aber die Sache ist ganz klar. Diese Sache kommt immer wieder in die Medien und wer selber mal ne längere Strecke mit dem Auto fährt vorallem Nachts wird es selber merken. Ich hatte selber schon öfter mal das Vergnügen, dass so ein Ars.... nicht aufgepasst hat und mich fast mitgenommen hat. Härtere Strafen und mehr Kontrollen zumal noch Überholverboot für die Brummis! (außer wenns nicht anders geht)
Geschrieben am 19.06.2007 - 21:58
#1 von Deutschland ChiLLerKing
E-Mail: ChiLLerKing@Blackbeats.fm Offline
So was ist auch ziemlich schlimm. Also ich denke das der LKW-Fahrer schuld ist. Man hört/sieht/liest so oft Berichte über Unaufmerksamkeit auf der Autobahn. Ist ja klar, wenn sie den ganzen Tag nichts machen außer Fuß aus Gas drücken. Man sollte mehr pausen und Fahrerwechsel einführen.
Geschrieben am 19.06.2007 - 15:55


CasiBonus
Facebook