Showname: #1 for Hip Hop - Black Music - R&B - Mashups and Remixes
Radio BlackBeats.FM

Wünsche & Grüsse senden
Gruss Wunsch Beides
Zeichen frei

BlackBeats.FM

Wir warten auf Dich!

Registriere Dich kostenlos und sei auch Du ein Teil unserer Community!

Radio BlackBeats.FM News


News
Quelle: • Spiegel Online

Geschliffen

Gepostet in: Tragisches / Schockierendes

In Hameln, Niedersachsen, wurde das Urteil um den Mordversuch durch Nurretin B. an seine ehemalige Ehefrau gefällt. Vierzehn Jahre soll der Mann hinter Gittern verbringen und 137.000 Euro Schmerzensgeld zahlen; die Staatsanwaltschaft plädierte für lebenslängliche Haft und 250.000 Euro Schmerzensgeld.

Das grausame Ereignis ereignete sich am 20. November 2016. Kader K. soll unter schweren Depressionen gelitten haben wegen des Verlusts seiner Ehe und den Tod seiner Eltern. An diesem Tag stach er Kader K. ins Herz, zertrümmerte ihr mit einer Axt den Schädel und schleifte sie mit einem Seil hinter das Auto her. Trotz allem, überlebte sie, doch die Narben, psychisch oder körperlich, werden bleiben.

Staatsanwältin Ann-Kristin Fröhlich zeigte sich überzeugt, es handle sich um einen geplanten Mordversuch. Richter Rosenbusch ging von der Glaubwürdigkeit der Wiedergutmachungsbemühungen aus. Nurretin B. hatte zu Prozessbeginn ein umfassendes Geständnis abgelegt und Schmerzensgeld angeboten; auch soll er Reue gezeigt haben.

An Kader K. gewandt erklärte der Richter: "Die Aufgabe des Gerichts ist es nicht, Rache zu üben."




geschrieben am 31.05.2017 von Ludovic um 20:51 Uhr


Tags: Hameln Nurretin B. Kader K. Mordversuch



Facebook